Ländlicher Raum

Von Wolf nicht getötete Ziege in der Gemeinde Münstertal

Am 20.06.2022 wurde in der Gemeinde Münstertal eine Ziege tot aufgefunden. Die Ermittlungen ergaben keinen Hinweis auf einen Wolf als Verursacher.

Die tote Ziege, die am 20. Juni dieses Jahres in der Gemeinde Münstertal im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald gefunden wurde, weist keine Spuren einer Träne auf Wolf. Das hat am 30. Juni 2022 den Forstwirtschaftliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg angekündigt.

Untersuchung des Tierkörpers Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) in Freiburg eine krankheitsbedingte Todesursache festgestellt. Weitere genetische Untersuchungen von Körperabstrichen des Tieres konnten Spuren von Hunden und Füchsen nachweisen.

Münstertal liegt im Entwicklungsgebiet Wolfsprävention

Münstertal liegt in der Förderbereich Wolfsprävention im Schwarzwald, wo sich mittlerweile drei männliche Wölfe niedergelassen haben.

Die Viehverbände und die Wildtierbeauftragten der Region wurden über die Situation informiert. Alle Beobachtungen mit Verdacht auf Wölfe sind unverzüglich der Forstlichen Versuchsanstalt Freiburg zu melden: info@wildtiermonitoring.de oder Telefon 0761 4018-274.

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft: Der Wolf in Baden-Württemberg

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft: Kommunen im Fördergebiet Wolfsprävention Schwarzwald

Inspiriert von Landesregierung BW

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"