Stuttgart Aktuell

Vodafone Preiserhöhung: Sammelklage und Geld zurück für betroffene Kunden

Jetzt mitmachen und für Ihr Recht kämpfen: Informationen zur Sammelklage gegen Vodafone

Eine Sammelklage gegen die Preiserhöhungen bei Vodafone nimmt Fahrt auf. Das Bundesamt für Justiz hat das Verfahren öffentlich bekannt gegeben, und betroffene Kunden können sich nun in das Klageregister auf der Behördenwebsite eintragen. Die Klage wurde im vergangenen Herbst vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) eingereicht und ist eines der ersten Verfahren, das sich auf ein neues Bundesgesetz stützt und den Verbrauchern mehr Durchsetzungskraft bietet.

Im Kern geht es um die Preisanhebung von Vodafone im Jahr 2023, bei der die Festnetz-Preise um fünf Euro erhöht wurden. Rund zehn Millionen Kunden, die Internet über Fernsehkabel und Telefonleitungen beziehen, waren betroffen. Vodafone begründete diese Preiserhöhung mit gestiegenen Kosten für Energie und Materialien, die bereits von anderen Unternehmen inflationsbedingt erhöht worden waren.

Die Verbraucherschützer sind der Meinung, dass Vodafone die Preise für laufende Verträge nicht einseitig hätte erhöhen sollen, ohne vorherige Verhandlungen mit den Kunden. Sie halten die Preiserhöhungen für unwirksam. Vodafone hingegen betont, dass die rechtlichen Voraussetzungen für die Preisänderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) festgehalten wurden.

Normalerweise führen Unternehmen Preiserhöhungen über neue Vertragsabschlüsse durch, jedoch gibt es auch Fälle, in denen Bestandskunden betroffen sind. Das Verfahren gegen Vodafone wird daher als Signal an die Wirtschaft betrachtet. Am Ende des Rechtsstreits könnten die Kunden eventuell direkt Geld zurückerstattet bekommen, ohne erneut vor Gericht ziehen zu müssen.

Siehe auch  Rüdiger Klos MdL: Schützen wir endlich unsere Gerichtsgebäude! Missstand bei Demonstrationen vor Gerichtsgebäuden erkennen

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"