Bildung & Wissenschaft

Viele Schüler erreichen Mindeststandards nicht: Besorgniserregende Ergebnisse der VERA 3 und VERA 8 2024

Die aktuellen Ergebnisse der bundesweiten Vergleichsarbeiten VERA 3 und VERA 8 für das Jahr 2024 zeigen, dass viele Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg nach wie vor die Mindeststandards beim Lesen, im Zuhören sowie in Mathematik nicht erreichen. Über 80.000 Schülerinnen und Schüler haben im Frühjahr 2024 an den Tests teilgenommen, die Lehrkräften Rückmeldung über die Kompetenzen ihrer Schülerinnen und Schüler im Vergleich zu den Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz geben.

Besonders deutlich wird der Einfluss des sozialen Hintergrunds auf den Bildungserfolg. Die Leistungsunterschiede zwischen Kindern mit deutscher und einer anderen Alltagssprache sind groß, wobei mehr Schülerinnen und Schüler, die im Alltag nicht Deutsch sprechen, den Mindeststandard verfehlen. Dies verdeutlicht die bestehenden Herausforderungen in der Bildungsgerechtigkeit.

Kultusministerin Theresa Schopper betont, dass die Ergebnisse zu den bisherigen Analysen passen und zeigt sich entschlossen, die Bildungsreform konsequent voranzutreiben, insbesondere bei der Frühförderung. Es wird deutlich gemacht, dass Verbesserungen in der Vermittlung von Basiskompetenzen notwendig sind, um den Schülern die bestmöglichen Bildungschancen zu ermöglichen.

Die Landesergebnisse spiegeln auch die Erkenntnisse der IQB Bildungstrends 2021 und 2022 wider und zeigen einen klaren Nachholbedarf bei der Förderung von Schülerinnen und Schülern in Baden-Württemberg. Es wird deutlich, dass die Bildungspolitik weiterhin gefordert ist, um die Bildungschancen für alle Schülerinnen und Schüler zu verbessern und die soziale Ungleichheit im Bildungssystem zu verringern.

Siehe auch  Ausbildung oder Studium?

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"