Stuttgart Aktuell

VfB mit Personalsorgen nach Leverkusen – Wimmer fordert Mut

Neben Kapitän Wataru Endo, der sich am Dienstag gegen Hertha BSC (2:1) eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte, und dem gesperrten Innenverteidiger Konstantinos Mavropanos fällt auch Rechtsverteidiger Pascal Stenzel mit einer Grippe aus. Zudem sei der Einsatz von Linksverteidiger Borna Sosa „sehr fragwürdig“, wie Interimstrainer Michael Wimmer am Freitag berichtete. Der Kroate trainierte am Donnerstag wegen muskulärer Probleme nicht. Schließlich dürften die WM-Teilnahmen von Mittelfeldspieler Endo mit der japanischen Nationalmannschaft kaum gefährdet sein.

Der VfB will in Leverkusen den ersten Auswärtssieg der Saison einfahren

Der VfB hat im laufenden Kalenderjahr noch kein Ligaspiel auswärts gewonnen. „Ja, diese Serie gibt es. Wir werden alles dafür tun, ein gutes Spiel zu machen“, sagte Wimmer. „Es ist wichtig, dass wir mutig sind. Das wird der Schlüssel sein.“ Die Schwaben sind aktuell Tabellen-15. und liegen zwei Plätze hinter den Leverkusenern, die zuletzt zweimal in Folge gewannen. „Es wäre fatal, sich vom Tischbild blenden zu lassen“, sagt Wimmer. „Leverkusen ist für mich eine Mannschaft mit brutaler Qualität, mit viel Tempo nach vorne und gutem Positionsspiel.“ Es gelte, „kompakt und aggressiv“ zu verteidigen.

Siehe auch  Unfall mit vier Lastwagen auf der A8 bei Gruibingen – die Polizei geht von einem Toten aus

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"