Studienbeginn am Police College

Verstärkung für die Polizei

1.150 Polizisten verstärken die Büros im Land. Die größte Rekrutierungsoffensive in der Geschichte der baden-württembergischen Polizei findet auf breiter Front statt.

“Los geht’s. In diesem Frühjahr werden rund 1.150 voll ausgebildete Polizisten ihre Ausbildung abschließen und die örtliche Polizei unterstützen. Wir haben immer betont, dass wir mehr Polizei in die Region bringen werden – aber wir können dies nicht mit einem Einfluss auf den Arbeitsmarkt lösen.” : das hochqualifizierte Polizeiausbildung dauert drei bis vier Jahre, der sorgfältige Auswahl- und Rekrutierungsprozess etwa ein Jahr vorher. Auch hier gehen wir keine Kompromisse ein, und deshalb kommen die hervorragend ausgebildeten jungen Polizisten unweigerlich erst Mitte der 1920er Jahre auf den Polizeistationen und im aktiven Dienst an. Jetzt bin ich sehr froh, dass unsere Rekrutierungsoffensive Besonders in einer Zeit, die aufgrund der Koronapandemie für uns alle sehr stressig ist und bei hochmotivierten, gut ausgebildeten Polizisten Früchte trägt “, sagte Innenminister Thomas Strobl erfreut über die Aufnahme in die Polizei.

Startschuss für neue Kollegen

Am vergangenen Freitag rund 550 Kandidaten aus der Lehre in der mittlerer Strafverfolgungsdienst vom regionalen Polizeipräsidium und vom Einsatz des Polizeipräsidiums übernommen. Infolgedessen stehen die jungen Beamten nun zur Verfügung, um die Dienste im ganzen Land zu verstärken. Aufgrund der Koronapandemie findet der Abschied in Form einer Online-Veranstaltung statt. Es wird am 1. April 2021 fortgesetzt, wenn rund 600 weitere Kommissare ihr Studium an der Polizeiuniversität Baden-Württemberg abschließen und an die gehobener Strafverfolgungsdienst Konsequenzen.

Größte Rekrutierungskampagne in der Geschichte

Um die hohe Zahl altersbedingter Renten auszugleichen und gleichzeitig die notwendige Verstärkung der Polizei so schnell wie möglich umzusetzen, erlebt die baden-württembergische Polizei derzeit die größte Rekrutierungskampagne in ihrer Geschichte. „Zwischen 2016 und 2021 werden mehr als je zuvor rund 9.000 junge Menschen ihre Ausbildung bei der baden-württembergischen Polizei begonnen haben. Das ist mehr als ein Drittel der Stellen im Strafverfolgungsdienst, die nach und nach besetzt werden “, betonte der Innenminister.

Die Polizei ist der beliebteste Arbeitgeber

Die durchweg gute Zahl von Bewerbern zeigt, dass die baden-württembergische Polizei insbesondere für junge Menschen attraktiv ist und bleiben wird. Eine Umfrage des Beratungs- und Marktforschungsunternehmens Trendence unter den wichtigsten Zielgruppen der Schüler für die Polizei in Baden-Württemberg kommt zu dem Ergebnis, dass die Polizei in Baden-Württemberg von ihnen als beliebtester Arbeitgeber und daher als äußerst attraktiv angesehen wird. „Wir wollen den eingeschlagenen Weg und den damit verbundenen positiven Trend fortsetzen. Die Menschen in unserem Land fühlen sich sicher, was vor allem der hervorragenden Arbeit unserer Polizisten zu verdanken ist – und das sollte auch in Zukunft so bleiben. Es ist daher notwendig, die Polizei vor Ort weiter zu stärken. Denn am Ende gibt es das Ziel: mehr Sicherheit durch mehr Polizisten “, war Innenminister Thomas Strobl überzeugt.

Polizei Baden-Württemberg: Der Job

Polizei in Baden-Württemberg: Karriere

Pressemitteilung vom 21.09.2020: Polizei stellt Offensive ein

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Der Staat unterstützt öffentliche Einrichtungen in Bezirken

Land unterstützt die Stadtteilentwicklung mit rund 1,8 Millionen Euro

Der Staat unterstützt 24 Distriktentwicklungsprojekte mit insgesamt rund 1,8 Millionen Euro. Die Entwicklung lebhafter Viertel, …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?