Stuttgart Aktuell

Verstärkter Nahverkehr für Rhein in Flammen Event in Bonn am Samstag

Verdichteter Nahverkehr und Zusatzfahrten - Alle Infos zu den Maßnahmen bei "Rhein in Flammen" in Bonn

Für die Veranstaltung „Rhein in Flammen“ in Bonn am kommenden Samstag, den 4. Mai, werden die Nahverkehrsmaßnahmen ausgeweitet. Besonders die Stadtbahnlinie 66 zwischen den Haltestellen „Rheinaue“ und „Bonn Hauptbahnhof“ wird verstärkt, wie von den Stadtwerken Bonn angekündigt.

Es werden 200 Linienbusse sowie alle Stadtbahnfahrzeuge im Einsatz sein, um den zusätzlichen Bedarf zu decken. Am Veranstaltungstag stehen zudem Fahrpersonal und Fahrzeuge auf den Betriebshöfen bereit, um flexibel und bedarfsgerecht eingesetzt zu werden, so die Informationen der Stadtwerke.

Die Stadt Bonn und die Polizei empfehlen den Besuchern, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen und nicht mit dem Auto zu kommen. Zusätzliche Servicemitarbeiter werden an zentralen Haltestellen und am Hauptbahnhof als Ansprechpartner für die Fahrgäste zur Verfügung stehen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Des Weiteren wird ein Fahrradparkplatz unterhalb der Autobahnbrücke in der Rheinaue eingerichtet. Auch die Anreise mit E-Scootern, Mietfahrrädern und Clara-E-Rollern ist möglich, jedoch müssen diese außerhalb der Rheinaue abgestellt werden, teilten die Stadtwerke mit. Es wird empfohlen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen, um Parkprobleme zu vermeiden und den erwarteten Verkehrsstau zu umgehen.

Siehe auch  Öffentlichkeitsfahndung: Bonner Polizei sucht mutmaßlichen Täter Vasile Amariei mit Haftbefehl

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"