Wellenbrecher Baden-Württemberg

Verstärkte Überwachungsmaßnahmen

Leib und Leben sind schützenswert. Die Polizei führt verstärkt Kontrollmaßnahmen zur Einhaltung der Corona-Maßnahmen durch.

„Das Virus – und die aggressive Delta-Variante – grassiert unvermindert und angesichts eines hochdynamischen Infektionsprozesses müssen wir uns leider wieder auf eine Weihnachtsfeier vorbereiten, bei der die Gesundheit der Liebsten das wertvollste Geschenk sein wird. Mit verstärkten Kontrollmaßnahmen der Polizei auf den Weihnachtsmärkten und im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) wird nun der Kontrolldruck auf das Unzumutbare erhöht. Auch hier muss der potentiellen Ansteckungsgefahr mit konsequenter Einhaltung der AHA+A-Regeln begegnet werden: Abstand halten, Hygieneregeln einhalten, Alltag mit Maske und die Nutzung der Corona-Warn-App sind zum Wohle aller angezeigt. Außerdem gilt die 3G-Regel ab heute für alle Busse und Bahnen“, sagte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl.

Strengere Regeln im Kampf gegen Corona

Aufgrund des starken Anstiegs der Neuinfektionen mit dem Coronavirus und der damit verbundenen Situation auf den Intensivstationen gelten in Baden-Württemberg seit heute strengere Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Zudem wurden bereits viele Weihnachtsmärkte von den Kommunen abgesagt.

Zum Sicherheit und Infektionsschutz in dem öffentlicher VerkehrDamit die Weihnachtsmärkte und ähnliche Veranstaltungen nicht abgesagt werden, führt das Polizeipräsidium des Landes zahlreiche Vorrangkontrollen durch. In einzelnen Landkreisen, die besonders von hohen Inzidenzraten betroffen sind, sorgt die Landespolizei zudem für die Einhaltung der bestehenden nächtlichen Ausgangssperren für Ungeimpfte.

„Die Situation wird schlimmer. Jeder muss sich unserer Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen bewusst sein. Impfungen und die konsequente Einhaltung der bekannten Vorschriften zum Infektionsschutz im täglichen Miteinander sind das wirksamste Mittel, sich gegenseitig zu schützen“, so Minister Thomas Strobl.

Polizei führt Kontrollmaßnahmen durch

Die Polizei in Baden-Württemberg kämpft weiterhin in hohem Maße gegen die Corona-Pandemie und unterstützt damit die zuständigen Städte und Gemeinden sowie die Verkehrsverbünde. Allein die Polizei hat seit Beginn der Pandemie insgesamt mehr als 368.000 Verstöße gegen die Infektionsschutzbestimmungen festgestellt.

„Ich bin sehr dankbar, dass sich unsere Polizisten nach wie vor besonders im Kampf gegen Corona engagieren und seit vielen Monaten einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten“, betonte Innenminister Thomas Strobl.

Die detaillierten Regeln der Corona-Verordnung finden Sie auf der Website der Landesregierung Baden-Württemberg.


Zwei Polizisten auf Streife.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

„Entschlossen gegen Hass und Hetze“

„Entschlossen gegen Hass und Hetze“

Der Kabinettsausschuss “Entschlossen gegen Hass und Hetze” nimmt seine Arbeit auf. Baden-Württemberg setzt ein starkes …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>