Vergleich des Mietindex: Stuttgart proklamierte erneut die teuerste Stadt

Schöne Häuser, teures Pflaster: Stuttgart wurde erneut als größte deutsche Stadt mit den höchsten Mietpreisen ausgezeichnet. Foto: Lichtgut / Achim Zweygarth

Bei den Wohnungspreisen nach Mietindex geht es der Landeshauptstadt wieder schlecht. Der Vergleich ist jedoch möglicherweise nicht erfolgreich – wie die vorherige Bewertung durch ein Hamburger Unternehmen.

Stuttgart – Für diejenigen, die eine Unterkunft suchen, kam am Donnerstag eine neue Horrorbotschaft. Stuttgart ist die teuerste Stadt für Mieter in Deutschland, berichtete das Hamburger Forschungs- und Beratungsunternehmen F + B nach einer Auswertung der Mietindizes für 2020. Demnach blieb Stuttgart mit einem Durchschnitt von 1 das teuerste Großstadtpflaster in Corona 10,38 Euro Nettomiete pro Quadratmeter für eine typische normale Wohnung von 65 Quadratmetern. In der Liste aller 352 betrachteten Gemeinden lag nur Karlsfeld (Landkreis Dachau) vor Stuttgart. Es folgten Leinfelden-Echterdingen auf dem 3. Platz, Tübingen auf dem 5. Platz und Ludwigsburg auf dem 8. Platz. München belegte mit 9,72 Euro den 7. Platz. Die SPD im Stuttgarter Rathaus reagierte umgehend.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Streit um Zusatzstation: Transparenz nach Tagesform

Die Bereiche am Bahnhof sind heiß umkämpft. Foto: Arnim Kilgus / Stuttgart – Ulmer Bahnprojekt …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?