SpielSportStuttgart AktuellVolleyball

VC Wiesbaden gewinnt erstes Viertelfinalspiel gegen DSC Dresden und steht vor Playoff-Halbfinale

Drei Spiele stehen in den Viertelfinalbegegnungen um die deutsche Meisterschaft in der 1. Volleyball Bundesliga Frauen auf dem Programm. Der VC Wiesbaden hat bereits den ersten Schritt in eigener Sache getan, indem sie am Samstag einen 3:2-Sieg in Dresden erzielten. Nun geht es am Mittwoch (27. März 2024) darum, ob sie erneut gewinnen und sich vorzeitig für das Playoff-Halbfinale qualifizieren können. Dies wäre überraschend, da sich der Dresdner SC in dieser Saison als starke Mannschaft etabliert hat. Sollte der VCW am Mittwoch verlieren, käme es am Ostersamstag (30. März 2024) in der Margon Arena zum entscheidenden Spiel. Im Halbfinale hätten VCW oder DSC voraussichtlich den amtierenden Meister aus Stuttgart vor der Brust.

Das Spiel am Samstag dauerte 136 Minuten und war bis zum letzten Moment äußerst knapp. Der VCW musste nach dem Spiel eine 500 Kilometer lange Heimfahrt antreten, war aber trotzdem in guter Stimmung, da sie mit dem Auswärtssieg einen wichtigen Vorteil erlangt haben. Beide Mannschaften werden am Mittwoch auf Konstanz, clevere Lösungen und Power angewiesen sein. Für den VCW ist es wichtig, eine ähnlich starke Leistung wie am Samstag abzurufen, um vorzeitiges Halbfinale zu erreichen.

Der Dresdner SC wurde am Samstag als „Mannschaft des Jahres 2023“ bei der Dresdner Sportgala ausgezeichnet. Dies wurde von einigen Medien als Überraschung angesehen und zeigt die Wertschätzung für den Frauenvolleyball in Dresden. Der VCW-Geschäftsführer Christopher Fetting gratulierte dem DSC zu dieser Auszeichnung.

Der Headcoach des VCW, Benedikt Frank, betonte, dass sie den kleinen Vorteil nutzen wollen und dass dieses Spiel noch härter sein wird als das erste. Tanja Großer vom VCW-Außenangriff ist der Meinung, dass Dresden am Samstag nicht seine Höchstleistung gezeigt hat und dass sie sich voll konzentrieren müssen. Christopher Fetting freut sich auf das Duell und ist sicher, dass die Fans ein besonderes Event erleben werden.

Siehe auch  SuedLink: Schacht-Arbeiten für Bergwerks-Abschnitt beauftragt

Die Termine für die Viertelfinalspiele sind wie folgt: Das zweite Spiel findet am 27. März 2024 in Wiesbaden statt und wird live im Free-TV auf Sport1 übertragen. Das Entscheidungsspiel (Spiel 3) am 30. März 2024 in Dresden entfällt, wenn der Gesamtsieger bereits vorzeitig feststeht. Die Spiele werden live und on-Demand auf der Streaming-Plattform Sport1 extra und auf DYN übertragen.

Der VC Wiesbaden wurde 1977 gegründet und ist spezialisiert auf Frauen- und Mädchenvolleyball. Die professionelle Damen-Mannschaft ist seit 2004 in der 1. Volleyball Bundesliga Frauen vertreten. Ihre Heimspiele finden in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit statt. Zu den größten Erfolgen des VCW gehören die Deutsche Vizemeisterschaft, der Einzug ins DVV-Pokalfinale und der Einzug ins Europapokal-Halbfinale des CEV Volleyball Challenge Cup 2024. Der Verein legt großen Wert auf erfolgreiche Nachwuchsarbeit.

Tabelle:

Mannschaft Spiel Satz Punkt
VC Wiesbaden 1 3:2
Dresdner SC 1 2:3

Der VCW hat den ersten Schritt gemacht und den DSC in einem knappen Spiel besiegt. Nun steht das entscheidende Spiel in Wiesbaden an, bei dem der VCW mit einem weiteren Sieg vorzeitig ins Halbfinale einziehen kann. Es bleibt abzuwarten, ob der DSC in der Lage ist, seine Höchstleistung abzurufen und das Spiel zu drehen. Die Fans können sich auf ein spannendes Duell freuen.



Quelle: VC Wiesbaden Spielbetriebs GmbH / ots

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"