IndustrieInvestitionRoboterStuttgart AktuellTechnologieWirtschaft

US-Wirtschaft investiert verstärkt in Industrie-Roboter – Anstieg um 12% (2023)

Die verarbeitende Industrie in den USA investiert verstärkt in Automation, wie die International Federation of Robotics (IFR) berichtet. Die Zahl der Roboter-Installationen in den Vereinigten Staaten stieg 2023 um 12% auf insgesamt 44.303 Einheiten im Vergleich zum Vorjahr. Die Automobilindustrie führt dabei mit 14.678 installierten Robotern, gefolgt von der Elektro- und Elektronikbranche. Die Automobilhersteller investieren verstärkt in Robotik, um auf die Produktion von Elektrofahrzeugen umzustellen und einen Mangel an Arbeitskräften zu kompensieren. In der Elektro- und Elektronikindustrie stieg die Zahl der Installationen um 37% auf 5.120 Einheiten. Auch andere Bereiche wie der Metall- und Maschinenbau sowie Kunststoff- und Chemieprodukte verzeichneten Zuwächse bei der Roboternachfrage.

In Kanada stieg die Anzahl der Industrie-Roboterinstallationen ebenfalls um 43%, wobei die Automobilindustrie einen Marktanteil von 55% ausmacht. Mexiko hingegen verzeichnete mit 5.868 Einheiten im Jahr 2023 nahezu keine Veränderung bei den Robotereinsätzen. Die Automobilindustrie nimmt dort jedoch 69% der Installationen ein. Weltweite Ergebnisse der World Robotics-Daten werden von der IFR am 24. September 2024 veröffentlicht.

Die IFR lädt außerdem zur AUTOMATE-Messe in Chicago vom 6. bis 9. Mai 2024 ein. Dort wird Nordamerikas größte Messe für Robotik und Automatisierung stattfinden, auf der über 800 Aussteller führende Automatisierungslösungen präsentieren werden.

Die vollständige Pressemitteilung mit Grafiken und weiteren Informationen finden Sie auf der Webseite der IFR unter diesem Link (https://ifr.org/ifr-press-releases/news/u.s-companies-invest-heavily-in-robots).



Quelle: The International Federation of Robotics / ots

Siehe auch  Wie Unternehmen sich vor Datenlecks und Cyberangriffen schützen können

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"