Medizinische Masken sind ab dem 25. Januar in Bussen und Bahnen obligatorisch

Unterzeichnung des ÖPNV-Pakts Schwarzwald-Baar-Heuberg

Um den öffentlichen Personennahverkehr zu fördern und auszubauen, haben sich das Land und die Kreise Rottweil, Tuttlingen und Schwarzwald-Baar-Kreis auf einen gemeinsamen Pakt geeinigt. Durch die Erweiterung des Angebots und die Vereinfachung der Tarife sollen Zugangsbarrieren abgebaut und die Zuverlässigkeit des öffentlichen Personennahverkehrs erhöht werden.

Die drei Landkreise Rottweil, Tuttlingen und der Schwarzwald-Baar-Kreis arbeiten gemeinsam mit dem baden-württembergischen Verkehrsministerium für den Ausbau und die Förderung der öffentlichen Mobilität im Region Schwarzwald-Baar-Heuberg a, um den öffentlichen Verkehr attraktiver, effizienter und vor dem Hintergrund von Klimawandel auch um es nachhaltiger zu machen.

Aus diesem Grund wurde in den letzten Monaten mit dem Staat eine Rahmenvereinbarung, der sogenannte „Pakt für den öffentlichen Verkehr“, geschlossen. Der ÖPNV-Pakt, der jetzt an historischer Stelle für die 3-Ring-Bahn von den drei Landräten Dr. Wolf-Rüdiger Michel, Stefan Bär und Sven Hinterseh und vom Verkehrsminister Winfried Hermann unterzeichnet wurde, gibt entscheidende Impulse für konkrete Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Regionalverkehrsangebots und verwandter Themen. Der Vertrag beschreibt unter anderem die Weiterentwicklung des erfolgreichen Ringzugsystems, den Ausbau der notwendigen Bahninfrastruktur und Verbesserungen der Bahninfrastruktur Angebote des öffentlichen Nahverkehrs. Der Nahverkehr in der Region ist verkehrsträgerübergreifend im Sinne attraktiver Reiseketten gedacht. Auch tarifliche Verbesserungen werden angestrebt, um die Barrieren beim Zugang zur öffentlichen Mobilität weiter abzubauen.

ÖPNV-Netze integrieren und weiterentwickeln

Ausgangspunkt war die Aufforderung der drei Kreise Rottweil, Tuttlingen und des Kreises Schwarzwald-Baar, eine Absichtserklärung zur geplanten Weiterentwicklung der Ringbahn abzuschließen. Diese Absichtserklärung soll im Sinne der Trossinger-Erklärung von 1996 stehen, in der sich das Land Baden-Württemberg und die drei Landkreise Rottweil, Tuttlingen und Schwarzwald-Baar-Kreis zu dem gemeinsamen Projekt bekennen “Ringbahnsystem Schwarzwald-Baar-Heuberg” hatte zugestimmt, geschrieben zu werden. Das Verkehrsministerium griff diesen Vorschlag auf und regte die Aufnahme weiterer Handlungsfelder in die Vereinbarung an, um den ÖPNV in der Region ganzheitlich und vernetzt weiterzuentwickeln.

Die drei Landräte Dr. Wolf-Rüdiger Michel, Stefan Bär und Sven Hinterseh waren sich mit Verkehrsminister Hermann einig: „Der ÖPNV-Pakt ist eine sehr gute Grundlage für die Region, den ÖPNV in den nächsten Jahren deutlich voranzubringen“.

Große Bedeutung für die Verkehrswende

Die Ministerin betonte die Bedeutung des ÖPNV-Pakts für die Verkehrswende und das Erreichen der Klimaschutzziele des Landes: „Ich freue mich, dass wir uns nach konstruktiven Verhandlungen mit den Kreisen auf ein ambitioniertes Konzept wie den künftigen ÖPNV geeinigt haben.“ in der Region attraktiver gestaltet werden. Nur gemeinsam können wir den ÖPNV im Land voranbringen und das von der Landesregierung angestrebte Ziel einer Verdoppelung der Nachfrage im ÖPNV erreichen. Der geplante Ausbau des Leistungsangebots und die gleichzeitige Vereinfachung der Tarife erhöhen die Zuverlässigkeit des öffentlichen Verkehrs und bauen Zugangsbarrieren ab. Gerade für die überwiegend ländlich geprägte Region Schwarzwald-Baar-Heuberg kann ein attraktives ÖPNV-Angebot ein wichtiger Standortfaktor sein und die Erreichbarkeit und Entwicklung der Region nachhaltig stärken. “

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Neue Ausschreibung auf der Strecke Singen - Schaffhausen

Konzept für emissionsfreien Güterumschlag in Reutlingen vorangetrieben

Verkehrsminister Winfried Herrmann hat in Reutlingen einen Förderbeschluss für das Konzept zum Umbau des ehemaligen …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?