Studienbeginn am Police College

Untersuchung gegen die Rockergruppe “Gremium MC Southgate”

Das Innenministerium hat eine rechtliche Untersuchung gegen die Rockergruppe “Gremium MC Southgate” eingeleitet. Die Durchsuchungen wurden in einem Clubhaus sowie bei 10 Beamten und Mitgliedern durchgeführt.

„In Baden-Württemberg tolerieren wir keine kriminellen Machenschaften von Rockern und rockerähnlichen Gruppen. Mit den heutigen Ermittlungen richten wir Chaos in der Rockerszene an und machen deutlich, dass kriminelle Aktivitäten Konsequenzen haben “, sagte der stellvertretende Premierminister und Innenminister Thomas Strobl.

Suche nach 13 Objekten

Im Rahmen einer verbandsrechtlichen Untersuchung gegen die Rockergruppe „Gremium MC Southgate“ wurden 13 Liegenschaften im Karlsruher Bezirk unter der Leitung des Landeskriminalpolizei Baden-Württemberg und unter Beteiligung der Polizeipräsidium Mannheim sowie mit Kräften von Polizeizentrale verwenden gesucht. Insgesamt waren rund 160 Polizisten beteiligt.

“Es besteht ein besonderer Verdacht, dass der Verein Verbote nach dem Vereinsgesetz erfüllt, da der Zweck und die Aktivitäten des Vereins gegen das Strafrecht verstoßen und der Verein ernsthafte Bedrohungen für die individuellen rechtlichen Interessen und die breite Öffentlichkeit darstellt”, erklärte Innenminister Thomas Strobl Verfahren.

Keine Toleranz gegenüber kriminellen Rockergruppen

Das „Gremium MC Southgate“ oder „Chapter Southgate“ ist eine lokale Gruppe der „Gremium MC Germany“, der größten nationalen „Outlaw Motorcycle Gang“ (OMCG), die 2015 gegründet wurde und hauptsächlich in der Region Heidelberg tätig ist. “Gremium MC Germany” ist bestrebt, die territoriale und finanzielle Macht innerhalb der Rockerszene zu stärken und versucht regelmäßig, entsprechende Ansprüche mit Gewalt durchzusetzen.

Das “Gremium MC Southgate” und seine Mitglieder sind in den letzten Jahren mit einer beträchtlichen Anzahl von Straftaten aufgetreten, insbesondere in Form einer besonders schweren räuberischen Erpressung, die unter anderem im Clubhaus des “Gremium MC” begangen wurde Süd Tor”. Führende Funktionäre des “MC Southgate Committee” waren direkt an diesen Verbrechen beteiligt und haben im Interesse des Vereins oder seiner Mitglieder im Rahmen der Verbandsstrukturen Verbrechen begangen. Dem „Chapter Southgate“ wird auch vorgeworfen, auf kriminelle Weise klare Ansprüche auf Macht und Territorialität geltend gemacht zu haben, indem es Gruppenstärke durch Massenauftritte in der Öffentlichkeit demonstriert und Körperverletzung und Zwang begangen hat.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Der Ombudsmann der Opfer und der WEISSER RING unterzeichnen eine Kooperationsvereinbarung

Der Ombudsmann der Opfer und der WEISSER RING unterzeichnen eine Kooperationsvereinbarung

Der Opferombudsmann der Landesregierung und der Opferhilfeverband WEISSER RING haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Der Ombudsmann …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?