Die Bundeswehr hilft bei der Bekämpfung von Pandemien

Unterstützung der Bundeswehr bei der Bekämpfung von Pandemien

Die Soldaten der Bundeswehr leisten einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung von Pandemien in Baden-Württemberg, auch bei der Ortung von Kontaktpersonen. Aufgrund der sinkenden Fallzahlen haben einige Stadt- und Landkreise die Förderanträge inzwischen auslaufen lassen.

„Seit dem vergangenen November ist es uns gelungen, durch harte Maßnahmen, bemerkenswerte Disziplin und eine inzwischen mit ausreichend Material versehene Impfstrategie die Inzidenzzahlen in Baden-Württemberg auf ein Niveau zu senken, das zu mehr Normalität für alle Bürgerinnen und Bürger geführt hat. Diese positive Entwicklung ist allen Bürgerinnen und Bürgern zu verdanken, die sich in ihrem Alltag an die Regeln gehalten und gegen das gefährliche Virus geimpft wurden. Zudem engagieren sich auch bei den aktuell niedrigen Inzidenzwerten täglich zahlreiche Menschen für die Gesundheit der Menschen im Land. Das sind nach wie vor die Mitarbeiter der Gesundheitsämter, der Krankenhäuser, der Arztpraxen und der Alten- und Pflegeeinrichtungen – nun seit mehr als 18 Monaten. Auch von den Soldaten der Bundeswehr erhalten sie wichtige, fast unverzichtbare Unterstützung“, sagte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister für Digitalisierung und Kommunen.Thomas Strobl.

Die Bundeswehr hat schnell und flexibel geholfenwehr

„Sie unterstützen uns seit vielen Monatenbewaffnete Kräfte aktiv im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Nachdem die Inzidenzzahlen in den vergangenen Wochen stetig zurückgegangen sind, lassen zahlreiche Stadt- und Landkreise die Hilfegesuche zur Kontaktpersonenverfolgung bei den Gesundheitsämtern Ende Juni auslaufen. Für die bisher sehr engagierte Unterstützung der Bundeswehr und die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Regionalkommando der Bundeswehr und meinem Haus bin ich mehr als dankbar. Der tolle Support-Service arbeitet schnell, flexibel und zielgerichtet. Die Menschen im Land können sich auf die Bundeswehr verlassen“, dankte Innenminister Thomas Strobl den Soldaten.

Regionalräte haben eine wichtige Funktion

„An dieser Stelle möchte ich mich auch bei den Regionalräte. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Koordination von Hilfeersuchen und haben während der Pandemie immer wieder die Leistungsfähigkeit unserer „zentralen Behörden“ unter Beweis gestellt“, schloss Minister Thomas Strobl.

***

Die Bundeswehr stellt derzeit noch 447 Soldaten. (Stand 5. Juli 2021, 8:00 Uhr). Davon 45 Soldaten zur Unterstützung der Gesundheitsbehörden, 6 Soldaten zur Unterstützung von Alten-/Pflegeheimen, Krankenhäusern, LEA etc. und 396 Soldaten zur Unterstützung der Impfstellen. Derzeit sind 33 Hilfeersuchen in Bearbeitung.


Minister Thomas Strobl und Parlamentarischer Staatssekretär Thomas Silberhorn MdB im Gespräch mit Landrat Dr. Matthias Neth und Soldaten der Bundeswehr.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Baden-Württemberg unterstützt weiterhin Rheinland-Pfalz

Baden-Württemberg unterstützt weiterhin Rheinland-Pfalz

Aus Baden-Württemberg kommen derzeit 387 Zivilschutzkräfte, 458 vom Technischen Hilfswerk und 14 von der Polizei …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?