Deutschland

Trotz deutscher Bitten lässt die UEFA Weißrussland an der Auslosung der Euro 2024 teilnehmen

NYON, Schweiz (AP) – Die UEFA hat am Dienstag beschlossen, Weißrussland im nächsten Monat an der Auslosung der Qualifikation zur Europameisterschaft 2024 teilnehmen zu lassen, trotz eines Regierungsantrags des Turnierausrichters Deutschland, das Team zu entfernen, da Weißrussland ein militärischer Verbündeter Russlands ist.

Die UEFA bestätigte, dass Weißrussland an der Auslosung aus 53 Nationen teilnehmen wird, für die Russland gesperrt ist, obwohl die Weißrussen aus Sicherheitsgründen nicht in dieselbe Gruppe wie die benachbarte Ukraine eingeordnet werden können.

Die Qualifikationsgruppen werden am 9. Oktober in Frankfurt ausgelost, und Bundesinnenministerin Nancy Faeser forderte letzte Woche die UEFA auf, Weißrussland nicht spielen zu lassen. Die UEFA sagte, sie habe Faeser in einem vertraulichen Brief geantwortet.

Die UEFA handelte im Mai, um Weißrussland die Ausrichtung von Spielen zu untersagen, und stellte sicher, dass seine „Heimspiele“ auf neutralem Territorium nicht von Fans besucht werden.

Bei der Verhängung der Belarus-Sanktionen vor vier Monaten führte die UEFA an, dass die russische Invasion in der Ukraine „durch den Zugang aus dem Nachbargebiet von Belarus erleichtert worden war“.

Russische Mannschaften wurden im Februar sowohl von der UEFA als auch von der Weltfußballorganisation FIFA von internationalen Wettbewerben ausgeschlossen. Eine russische Berufung gegen diese Entscheidungen wurde beim Schiedsgericht für Sport abgewiesen.

Andere politische Entscheidungen, die die Auslosung der Euro 2024 einschränken, umfassen die Verlängerung langjähriger UEFA-Sperren für Spiele zwischen Mannschaften aus Aserbaidschan und Armenien, Spanien und Gibraltar sowie Serbien und Bosnien-Herzegowina gegen den Kosovo.

Die UEFA greift auch in die Auslosung ein, um übermäßige Reisen und potenzielle extreme Wetterbedingungen, denen eine Mannschaft ausgesetzt sein kann, einzuschränken.

___

Mehr AP-Fußball: und


Quelle: APNews

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"