Ländlicher Raum

Transformation im Obstbau: Minister Peter Hauk eröffnet „Fruchtwelt Bodensee“

Minister Hauk eröffnet Fruchtwelt Bodensee und betont Transformation im Obstbau

Der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, hat die internationale Fachmesse „Fruchtwelt Bodensee“ in Friedrichshafen eröffnet. Vom 23. bis 25. Februar 2024 vernetzt sich die Obstbaubranche am Bodensee, um über aktuelle Herausforderungen und Zukunftsperspektiven zu diskutieren.

In seiner Eröffnungsrede betonte Minister Hauk die Anpassungsfähigkeit und Flexibilität des Obstbaus am Bodensee, trotz der schwierigen Bedingungen. Die Vermarktung der Bodensee-Äpfel sei herausfordernd, daher sei eine gewaltige Transformation im Obstbau notwendig. Neue Technologien wie Agri-Photovoltaik, Künstliche Intelligenz, Big Data und Robotik spielen dabei eine entscheidende Rolle. Durch diese Innovationen können Produktivität und Wirtschaftlichkeit gesteigert werden, um international wettbewerbsfähig zu bleiben und gleichzeitig gesellschaftlichen Anforderungen gerecht zu werden.

Die steigenden Kosten und der Mindestlohn setzen den Obstbau am Bodensee zusätzlich unter Druck. Die Landespolitik sei bestrebt, Bedingungen zu schaffen, die es den Obstbaubetrieben ermöglichen, wirtschaftlich erfolgreich zu arbeiten und qualitativ hochwertige Produkte zu produzieren. Der Strategiedialog Landwirtschaft sei dabei ein erster Schritt, um angemessene Bezahlung für regionale landwirtschaftliche Produkte sicherzustellen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP), die entscheidende Weichen für den Obstbau stellt. Minister Hauk betonte die Förderung des Nachhaltigkeits-Projekts „Echt Bodenseeapfel – FAIRDI“, das ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit verbindet und neue Apfelsorten für die Obstregion Bodensee entwickelt.

Die Fruchtwelt Bodensee ist mit über 300 Ausstellern auch 2024 die internationale Fachmesse für den Erwerbsobstbau. Das Rahmenprogramm bietet spannende Einblicke in Themen rund um den Obstbau, von Digitalisierung bis hin zu Agrartechnik.

Insgesamt zeigt die Eröffnung der Fruchtwelt Bodensee und die Aussagen von Minister Hauk, dass der Obstbau am Bodensee vor großen Herausforderungen steht, aber auch mit innovativen Lösungen und gemeinsamen Strategien auf die Zukunft vorbereitet ist. Die Vernetzung und der Austausch auf Messen wie dieser sind daher von großer Bedeutung für die Branche und ihre Entwicklung.

Siehe auch  Geflügelpestprävention hat oberste Priorität

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"