Totes Kalb in der Gemeinde Titisee-Neustadt gefunden

Totes Kalb in der Gemeinde Titisee-Neustadt gefunden

In der Gemeinde Titisee-Neustadt wurde ein totes Kalb gefunden. Ein Wolf kann zu diesem Zeitpunkt weder ausgeschlossen noch als Täter bestätigt werden. Genetische Proben werden untersucht.

Des Forstwirtschaftliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) Am 22. November wurde ein totes Kalb gemeldet, das verdächtigt wurde, von einem Wolf gerissen worden zu sein. Das Tier wurde im Gebiet der Gemeinde Titisee-Neustadt im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald gefunden. Ein Wolf kann zu diesem Zeitpunkt weder ausgeschlossen noch als Täter bestätigt werden. Die Situation wurde von der FVA vor Ort dokumentiert; Genproben werden entnommen am Senckenberg-Institut untersucht.

Die Gemeinde Titisee-Neustadt liegt in Förderbereich Wolfsprävention Schwarzwald, in dem sich zwei Wölfe angesiedelt haben.

Die Viehverbände sowie die Wildtierbeauftragten der Region werden über den Sachverhalt informiert. Wolfsverdächtige Beobachtungen sind unverzüglich der FVA in Freiburg zu melden: info@wildtiermonitoring.de oder 0761 4018-274.

Ministerium für Umwelt, Klima und Energie: Der Wolf in Baden-Württemberg

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Konsultationsverfahren zur EU-Wasserrahmenrichtlinie

Bewirtschaftungspläne der EU-Wasserrahmenrichtlinie veröffentlicht

Baden-Württemberg hat die Pläne und Maßnahmen für Rhein und Donau für den kommenden Bewirtschaftungszyklus 2022 …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>