Stuttgarter Kindertagesstätten von der Pflichtprüfung befreit: Die Stadt kann keine Schnelltests in Kindertagesstätten garantieren

Jörg Schulze-Gronemeyer Mitte April mit der ersten Lieferung an den evangelischen Kindertagesstättenanbieter. Vor einigen Wochen waren die Lager noch voll. Foto: Lichtgut / Leif Piechowski

Die Kindertagesstätten hatten sich gerade bei Koronatests aufgewärmt, daher gibt es wieder Ausnahmen. Da in den Einrichtungen nicht genügend Testkits verfügbar sind, dürfen die Kinder ohne Test am Notbetrieb teilnehmen. Der Grund ist die langsame Lieferung.

Stuttgart – Seit dem 26. April ist ein Test für Kinder in der Notversorgung der Kindertagesstätten obligatorisch. Aber schon nach sieben Tagen schwenkt die Stadt Stuttgart die weiße Flagge. In einem Schreiben des Amtes für öffentliche Ordnung, das am Dienstag an die Anbieter der Kindertagesstätten in Stuttgart versandt wurde, heißt es: „Wir gewähren hiermit eine teilweise Ausnahme für die Kindertagesstätten, die noch nicht mit Test versorgt sind Kits in ausreichender Anzahl Pflichtprüfungen, bis sie die erforderliche Anzahl von Testkits erhalten haben. Bis dahin haben die Eltern so viel Zeit wie möglich, um den Bürgertest zu verwenden. “”

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Stuttgart überarbeitet Bauvorschriften: Das linke Lager will den Druck auf die Bauherren erhöhen

Die Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen ist in Stuttgart allgegenwärtig – nicht nur im Rathaus. Foto: …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?