Stuttgarter Hauptbahnhof: Spektakulärer Drohnenflug während des Umzugs des Mercedes-Sterns

Mit 160 Gegenständen rast die Drohne über den Mercedes-Stern, der für die Renovierung dem Stationsturm weichen muss. Der Film davon, kaum online, wird viral. Angelo Felchle, Vize-Weltmeister im Drohnenflug, hat es geschossen.

Stuttgart – In vier Jahren sollen die Menschen auf dem Dach des Bahnhofsturms sein. Die zukünftige Besucherplattform soll dann einen tollen Rundumblick auf Stuttgart bieten. Andreas Klingelhöfer, Projektleiter der Renovierung, ist bereits ganz oben für den Werbefilm der Deutschen Bahn und Schwärme. “Damit die Leute hier aufstehen können, muss die Sicherheit gewährleistet sein und die Möglichkeit einer Evakuierung muss bestehen”, sagt er. Der Turm, auf dem sich der Stern seit 1952 dreht, entspricht nicht mehr den heutigen Brandschutzanforderungen. Das Mercedes-Logo musste verschwinden, damit die Renovierung ungestört erfolgen konnte.

Aufbleiben? Auch der Star darf das wegen Stuttgart 21 lange nicht. Der Abbau nach fast 70 Jahren war spektakulär. Das weltberühmte Markenzeichen ist jetzt im Mercedes-Museum ins Exil gezogen. Die Deutsche Bahn hatte einen YouTube-Film des Böblinger Drohnenrennpiloten Angelo Felchle, einer der besten auf diesem Gebiet, der seit einigen Tagen online ist und bereits über 47.000 Mal angeklickt wurde.

Angelo Felchle sitzt als Pilot virtuell in der Drohne

Während der mit sechs Schrauben befestigte Stern entfernt und an einen Kran gehängt wird, jagt Felchles Drohne mit einer Geschwindigkeit von bis zu 160 km / h von allen Seiten nach dem Film. Mit diesen High-Tech-Rennmaschinen kann man nicht mit Sicht fliegen, dafür geht alles viel zu schnell und ist oft nicht sichtbar. Deshalb folgt der Schwabe, der in der „Drone Champions League“, einer Art Formel 1 für Renndrohnen, antritt und in dieser Disziplin Vize-Weltmeister geworden ist, der Flugbahn durch seine Brille. Angelo Felchle sieht alles aus der Perspektive der Drohne. “Ich bin praktisch ein Pilot und sitze virtuell da”, sagt er.

Sein faszinierender Film mit ungewöhnlichen Vogelperspektiven auf den Bahnhof und seine Umgebung wird auf YouTube heiß diskutiert. “Die Entfernung des Sterns kann mit der Umhüllung des Big Ben Tower in London gleichgesetzt werden”, schreibt ein Kommentator. Ein anderer fragt: „Warum ist der Bahnhofsturm eigentlich ein Mercedes-Star? Auch im Mercedes Museum gibt es kein DB-Logo! “”

Ein neuer Mercedes-Star mit LED-Technologie?

Ein anderer Kommentar lautet: “Mit dieser Begeisterung sollten Sie nicht vergessen, dass die einst aufgeführten Seitenflügel abgerissen wurden.” Schließlich fordert ein Nutzer, dass Mercedes „der neuen Station mit LED-Technologie einen völlig neuen Stern verleiht“. Dies sollte getan werden. Und ein Joker hat folgende Bitte: „Könnten Sie mir für ein oder zwei Tage den Stern für meinen Baldachin leihen? Die Nachbarn werden einen schönen Blick haben! Ich werde es auch gesund zurückgeben, das verspreche ich! “”

?

.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Stuttgart überarbeitet Bauvorschriften: Das linke Lager will den Druck auf die Bauherren erhöhen

Die Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen ist in Stuttgart allgegenwärtig – nicht nur im Rathaus. Foto: …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?