Stuttgart Aktuell

Stuttgarter Hauptbahnhof: Mann bedroht Bahnmitarbeiter mit dem Tod

Der unbekannte Täter sei am Dienstagmorgen an einem Serviceschalter im Stuttgarter Hauptbahnhof aufgetaucht, sagte ein Sprecher der Bahnpolizei am Mittwoch auf Anfrage des SWR. Dort forderte er offenbar von einem Bahnangestellten eine finanzielle Entschädigung, weil er laut eigener Aussage von einer Bahnfahrt durch die Deutsche Bahn ausgeschlossen worden war.

Die Polizei sucht Zeugen nach einer Morddrohung am Bahnhofsschalter

Laut Polizei schloss die Bahnangestellte daraufhin eine Entschädigung aus, woraufhin der Mann ihr mit dem Tod gedroht haben soll. Er verschwand, bevor die Polizei eintraf. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen, vor allem einer jungen Frau in weißer Jacke, die die Tat am Serviceschalter beobachtet haben soll.

Die Bahn kann Reisende von Bahnfahrten ausschließen

Grundsätzlich können die Bahnen Personen von einer Zugfahrt ausschließen, wenn sie beispielsweise gewalttätig werden oder ohne Fahrkarte reisen. In diesem Fall ist nicht bekannt, ob der Mann tatsächlich von einer Reise ausgeschlossen wurde, wie er am Bahnhofsschalter in Stuttgart behauptete.

Siehe auch  Von Buchwald bis Klinsmann: Die WM-Geschichte der VfB-Stars

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"