Strobl begrüßt Asylverfahren an der EU-Außengrenze

Strobl begrüßt Asylverfahren an der EU-Außengrenze

Innenminister Thomas Strobl unterstützt die Ankündigung von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesinnenminister Horst Seehofer, 1.500 Flüchtlinge aus Griechenland nach Deutschland aufzunehmen. Für Baden-Württemberg gibt es rund 200 Flüchtlinge, deren Schutzbedürfnis bereits in einem Asylverfahren anerkannt wurde.

„Unsere Verantwortung als Christen ist es, zu helfen. Deutschland macht das, Baden-Württemberg macht das. Baden-Württemberg ist natürlich bereit, einen wesentlichen Beitrag zu leisten. Für Baden-Württemberg werden rund 200 der 1.500 Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Mit der Aufnahme von Familien, deren Schutzbedürfnis bereits in einem Asylverfahren anerkannt wurde und die sich auf den Inseln befinden, haben wir klare und nachvollziehbare Kriterien. “”

„Dies führt nicht einmal zu einem magnetischen Effekt für andere Flüchtlinge. Natürlich ist auch klar, dass die Hilfe europaweit zusammen mit anderen Nationen koordiniert werden muss. Und über diese Gruppe hinaus können wir keine weiteren Flüchtlinge aufnehmen, nichts ist mehr möglich – sonst gefährden wir die hohen Schutzstandards gegen Koronakrankheiten in den Aufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge und überfordern die Bereitschaft der Bevölkerung zur Aufnahme. Denn gut gemeint ist oft das Gegenteil von gut gemacht. Die Vernunft spricht das Herz an “, sagte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl auf die Ankündigung von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesinnenminister Horst Seehofer, dass Deutschland 1.500 Flüchtlinge aus Griechenland aufnehmen wird.

Umsetzung eines gemeinsamen europäischen Asylsystems

„Wir müssen die derzeitige Gelegenheit nutzen, dass die Europäische Union zusammen mit Griechenland die seit langem geplanten Aufnahmezentren auf den griechischen Inseln einrichten und betreiben wird. Dies wäre genau der richtige Schritt, um die dortigen Asylverfahren an der Außengrenze der Europäischen Union (EU) durchzuführen – ein großer Schritt zur tatsächlichen Umsetzung des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems “, sagte Minister Thomas Strobl.

Darüber hinaus beteiligt sich Baden-Württemberg derzeit an der Aufnahme von kranken Kindern, die eine Behandlung benötigen, und ihrer Familien von den griechischen Inseln, indem es rund 50 Personen aufnimmt.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Der Ombudsmann der Opfer und der WEISSER RING unterzeichnen eine Kooperationsvereinbarung

Der Ombudsmann der Opfer und der WEISSER RING unterzeichnen eine Kooperationsvereinbarung

Der Opferombudsmann der Landesregierung und der Opferhilfeverband WEISSER RING haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Der Ombudsmann …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?