Mit Engagement die Kulturlandschaften erhalten

Streuobstpreis für die Erhaltung der genetischen Vielfalt der Streuobstbestände

Der Streuobstpreis Baden-Württemberg würdigt das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern, die die Streuobstbestände im Land pflegen. Der diesjährige Streuobstpreis geht an fünf Teilnehmer, die sich besonders für den Erhalt der genetischen Vielfalt der Streuobstbestände einsetzen.

„Baden-Württemberg ist Streuobstland. Hier finden Sie die größten zusammenhängenden Streuobstbestände Europas. Streuobstwiesen sind einzigartige Kulturlandschaften, die bei entsprechender Bewirtschaftung eine hohe Biodiversität, aber auch eine enorme genetische Vielfalt aufweisen, die sehr erhaltenswert ist. Zahlreiche Menschen im Land engagieren sich für den Erhalt dieses wertvollen Natur- und Kulturgutes. Wir freuen uns sehr über die rege Teilnahme von 80 engagierten Gruppen am Mischobstpreis Baden-Württemberg. Fünf davon haben die Fachjury besonders überzeugt“, sagte die Ministerin für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hukam Mittwoch (25. Mai 2022) im Freilichtmuseum Beuren (Kreis Esslingen).

Mit dem Streuobstpreis Baden-Württemberg würdigt das Land herausragendes Engagement für den Erhalt der Streuobstwiesen. Die Gewinner des vom Ministerium für Ernährung, ländliche Räume und Verbraucherschutz im Jahr 2021 organisierten Wettbewerbs „Sortenreiche Streuobstwiese – Wir fördern Vielfalt“ Bleib standhaft:

  • Gasthof-Restaurant-Brennerei Kottmann (Kreis Göppingen),
  • die Fachvereinigung Obstbau Landkreis Reutlingen eV (Kreis Reutlingen),
  • der BUND-Landesverband Bodensee-Oberschwaben,
  • auch der Reyerhof (Stadt Stuttgart).
  • Urs Renninger Naturmost (Kreis Ludwigsburg).

„Heute ehren wir fünf Preisträgergruppen für ihr herausragendes Engagement. Ihre Projekte zeigen eindrucksvoll, wie die Vielfalt unserer Streuobstwiesen erhalten, vermittelt und wertgeschätzt werden kann. Die Preisträger leisten mit ihrem fundierten Wissen und ihrer innovativen und professionellen Arbeitsweise einen wertvollen Beitrag zur nachhaltigen Gestaltung unserer Kulturlandschaft“, betonte die Ministerin.

Engagement für den Erhalt der Biodiversität ist wichtiger denn je

Insgesamt 80 Bewerbungen von Privatpersonen, Bildungseinrichtungen, landwirtschaftlichen Betrieben, Vereinen oder Kommunen aus ganz Baden-Württemberg gingen beim Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz ein. Eine Fachjury bewertete unter anderem die Konzepte zur Sortenauswahl, Pflege der Jungbäume und Verwertung der Früchte sowie Maßnahmen zur Wissensvermittlung und die aussagekräftige Darstellung der Aktivitäten.

Das Engagement für den Erhalt der Biodiversität ist heute wichtiger denn je. „Es ist wichtig, Menschen zu motivieren, Obstplantagen anzubauen. Die Sortenerhaltung der Streuobstwiesen ist eine wichtige Aufgabe, um diesen Schatz an genetischer Vielfalt an nachfolgende Generationen weitergeben zu können“, sagt Peter Hauk. Das Land Baden-Württemberg trägt eine besondere Verantwortung für die Erhaltung der Streuobstbestände gerne unterstützen wir Initiativen, in denen Bürgerinnen und Bürger aktiv und oft ehrenamtlich Ideen für den Erhalt von Streuobstwiesen entwickeln und umsetzen.

Fünf Teilnehmer ausgezeichnet

Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Zahlreiche News, Ratgeber und Jobs in Stuttgart und Umgebung.



Auch interessant

Bei den aktuell sehr hohen Temperaturen Hunde nicht alleine im Auto lassen

Lassen Sie keine Hunde im Auto

Sicher durch den Sommer: Lassen Sie keinen Hund im Auto. Der schnelle Einkauf kann für …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>