Streit um Werbung an Kreuzungen: Stuttgarter Veranstalter gegen neues Konzept

Es gibt einen Streit um diese Plakate an der Seite der Bürgersteige. Foto: CL

Der Stuttgarter Stadtrat möchte Werbung im öffentlichen Raum neu bewerten und sortieren. Die Plakate auf den Gehwegbarrieren sollten weggelassen werden. Theater, Vereine, Messen, in.Stuttgart und Veranstalter sind entsetzt.

Stuttgart – Die Stadt soll schöner werden. Darin kann sich jeder einig sein, aber es ist bekannt, dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt. Auf jeden Fall denken die Fraktionen im Gemeinderat, dass zu viele Werbeflächen die Stadt verwöhnt haben. Sie planen daher „ein neues Konzept für die Werbung auf öffentlichen Straßen in Stuttgart“, das sie am 1. Januar 2023 umsetzen möchten. Die Pläne verursachen jetzt massiven Ärger und Streit.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Stuttgart überarbeitet Bauvorschriften: Das linke Lager will den Druck auf die Bauherren erhöhen

Die Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen ist in Stuttgart allgegenwärtig – nicht nur im Rathaus. Foto: …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?