PolitikPsychologieRegierungStuttgart AktuellWeiterbildung

Startsocial ehrt 25 soziale Initiativen im Bundeskanzleramt – Ludwigsburg, Ulm, Karlsruhe und mehr

In München wurden kürzlich die 25 sozialen Initiativen bekanntgegeben, die aus 100 Bewerbern ausgewählt wurden und nun von startsocial mit Beratung aus der Wirtschaft gefördert werden. Die ausgewählten Initiativen werden am 04. Juni 2024 im Bundeskanzleramt in Berlin von Bundeskanzler Olaf Scholz geehrt. Sieben von ihnen erhalten Geldpreise im Gesamtwert von 35.000 Euro, einschließlich eines Sonderpreises, den Olaf Scholz persönlich überreichen wird.

Die 100 sozialen Initiativen wurden über einen Zeitraum von vier Monaten von ehrenamtlichen Fachleuten aus der Wirtschaft beraten. Anschließend wurden die Stipendiaten von startsocial anhand ihrer Fortschritte während der Beratung sowie der Kriterien Wirksamkeit, Nachhaltigkeit, Übertragbarkeit und Effizienz bewertet. Jede Initiative erhält zudem schriftliches Feedback der Jury zur Weiterentwicklung.

Die 25 ausgewählten Initiativen haben die Jury in allen genannten Kriterien überzeugt und sind in verschiedenen Bereichen tätig, darunter Bildung, Integration, Demokratieförderung, Gesundheit und nachbarschaftliches Zusammenleben. Unter den sechs aus Baden-Württemberg stammenden Initiativen sind:

  • „easy newstime“ aus Stuttgart, ein YouTube-Kanal für Migrantinnen und Migranten, der ihnen Nachrichten in verständlichem Deutsch vermittelt und ihnen die Möglichkeit bietet, ihre Sprachfähigkeiten zu trainieren.
  • „hr_integrate“ aus Karlsruhe, eine Initiative, die Geflüchtete in Deutschland mit HR-Expertinnen und -Experten vernetzt, um eine erfolgreiche Integration in die Arbeitswelt zu ermöglichen.
  • „Queermentor – Training & Empowerment Network gGmbH“ aus Heidelberg, die Menschen aus der LGBTQIA-Community bei ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung unterstützt und sich für Chancengerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt einsetzt.
  • „ROSA.SOS – Hilfe zum Ausstieg aus der Prostitution“ aus Bartholomä, eine Initiative, die sich an Armuts- und Zwangsprostituierte richtet und Online-Aufklärungsangebote sowie persönliche Hilfe in ihrer Muttersprache anbietet.
  • „Schwer Okay“ aus Schwäbisch Hall, eine Initiative, die kreative Trauerevents für junge Erwachsene veranstaltet und ihnen Zeit, Raum und Impulse bietet, um ihre individuellen Trauergefühle zu verarbeiten.
  • „The Duke of Edinburgh´s International Award – Germany e.V.“ aus Leutkirch, eine Initiative, die junge Menschen zwischen 14 und 24 Jahren motiviert und unterstützt, sich für ihre Ziele einzusetzen, z.B. im Bereich soziales Engagement, Fitness und Talente.
Siehe auch  Standardisierung vorteilhaft für Verpackungslinien - Syntegon nutzt Automatisierungsplattform von Festo

Wer sich ebenfalls für ein Beratungsstipendium bei startsocial bewerben möchte, hat noch bis zum 10. Juli 2024 die Möglichkeit, sich online auf www.startsocial.de zu bewerben.

Hier eine Übersicht der 25 ausgewählten Initiativen:

Initiative Standort Beschreibung
easy newstime Stuttgart YouTube-Kanal für Migrantinnen und Migranten, der ihnen Nachrichten in verständlichem Deutsch vermittelt und ihnen die Möglichkeit gibt, ihre Sprachfähigkeiten zu trainieren.
hr_integrate Karlsruhe Vernetzt Geflüchtete in Deutschland mit HR-Expertinnen und -Experten, um eine erfolgreiche und nachhaltige Integration in die Arbeitswelt zu ermöglichen.
Queermentor – Training & Empowerment Network gGmbH Heidelberg Unterstützt Menschen aus der LGBTQIA Community bei ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung, fördert sie innerhalb einer starken Community und setzt sich für Chancengerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt ein.
ROSA.SOS – Hilfe zum Ausstieg aus der Prostitution Bartholomä Richtet sich an Armuts- und Zwangsprostituierte, vor allem an Romafrauen aus Bulgarien und Rumänien. Schafft Online-Aufklärungsangebote und bietet persönliche Hilfe in der Muttersprache an.
Schwer Okay Schwäbisch Hall Veranstaltet kreative Trauerevents für junge Erwachsene, für die es meist wenig Angebote gibt. Bietet Zeit, Raum und Impulse, um sich mit individuellen Trauergefühlen auseinanderzusetzen.
The Duke of Edinburgh´s International Award – Germany e.V. Leutkirch Motiviert und unterstützt junge Menschen zwischen 14 und 24 Jahren, sich für ihre Ziele, zum Beispiel in den Bereichen soziales Engagement, Fitness und Talente einzusetzen.

Weitere Informationen zu den ausgewählten Initiativen finden Sie hier.

Startsocial e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich dafür einsetzt, ehrenamtliches soziales Engagement zu fördern und Personen und Initiativen Unterstützung, Wertschätzung und Sichtbarkeit zu bieten. Jährlich vergibt startsocial 100 Beratungsstipendien, bei denen soziale Initiativen mit Fachleuten aus der Wirtschaft zusammenarbeiten, um ihre Effektivität und Wirkung zu steigern. Der Wettbewerb wurde 2001 ins Leben gerufen und hat bisher über 2.000 soziale Initiativen unterstützt. Zu den Hauptförderern des Wettbewerbs gehören Unternehmen wie Allianz SE, Amazon Deutschland, Deutsche Bank AG, SAP SE, ProSiebenSat.1 Media SE und McKinsey & Company.

Siehe auch  Glen Powell verrät in Men's Health: Sein Herz gehört jetzt einem Hund

Für weitere Informationen und Anfragen steht Janina Mensing von startsocial e.V. zur Verfügung. Sie ist unter der Telefonnummer 040 30 70 913-04 und per E-Mail unter janina.mensing@startsocial.de erreichbar.

Quelle:

(startsocial e.V. Pressemitteilung, „25 soziale Initiativen erhalten Beratungsstipendium von startsocial e.V.“, 15. Mai 2024)



Quelle: startsocial e.V. / ots

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"