Start des Förderprogramms „Raum gewinnen durch Innenausbau“

Start des Förderprogramms „Raum gewinnen durch Innenausbau“

Das Förderprogramm „Raum gewinnen durch Innenausbau“ startet 2021 wieder. Innovativer Innenausbau ist ein wichtiger Baustein zur Belebung von Innenstädten und zur Gewinnung von Wohnraum. Bewerbungen können bis zum 13.08.2021 eingereicht werden.

“Mit dem Förderprogramm “Raum gewinnen durch Innenausbau” In diesem Jahr fokussieren wir uns auf die Freischaltung von Stellen, die insbesondere durch die Pandemie entstanden sind. Damit unterstützen wir Kommunen bei der Belebung ihrer Innen- und Innenstädte“, erklärt Nicole Razavi, Minister für staatliche Entwicklung und Wohnungswesen. „Gezielte Innenentwicklung kann dazu beitragen, die Vitalität von Innenstädten und Innenstädten zu stärken. Insofern ist das Förderprogramm Bestandteil des Post-Corona-Restart-Programms der Landesregierung. “

„Die Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum ist auch ein Schwerpunkt der diesjährigen Ausschreibungsrunde“, sagte der Minister. „Die Mobilisierung innerstädtischer Flächen zu Wohnzwecken ist ein zentrales Element, um Wohnraum zu schaffen und gleichzeitig die knappe Ressource Fläche zu schonen.“ Deshalb fördert das Programm auch in diesem Jahr die „Kommunalbereichsmanager“, die die Kommunen unterstützen. Auch Konzepte für die Möglichkeit von Aufstockungen und Dachausbauten sind ausdrücklich erwünscht. Die Landesregierung bekennt sich zum Ziel „Netto-Null“ beim Flächenverbrauch. Innenraumentwicklung ist heute wichtiger denn je.

Auch Gewerbeflächen werden unterstützt

Dies gilt auch für Konzepte zur Aufwertung und effizienten Nutzung vorhandener Gewerbeflächen, die durch das Programm weiter gefördert werden. Hier gilt es, den Flächenbedarf mit der notwendigen Ressourcenschonung in Einklang zu bringen. „Die flächeneffiziente Bereitstellung von Gewerbeflächen ist von zentraler Bedeutung für eine positive gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung.“

Das Programm „Raum gewinnen durch Innenausbau“ fördert nicht-investive Maßnahmen zur aktiven und qualitativ hochwertigen Innenentwicklung. Mögliche Förderobjekte sind innovative Konzepte und städtebauliche Entwürfe, Projekte zur Information und Bürgerbeteiligung sowie – seit der Ausschreibung 2016 – der Einsatz eines kommunalen Flächenmanagers für Wohnzwecke. Ziel ist es, bestehende Leerstände und innerstädtische Flächen – wie zum Beispiel Baulücken und Brachflächen oder gar Nachverdichtungspotenziale – zu aktivieren.

Über 370 Projekte seit 2009

Das Förderprogramm „Landgewinn durch Innenentwicklung“ richtet sich an alle Städte, Gemeinden, Gemeindeverwaltungsverbände, Kreise und Zweckverbände in Baden-Württemberg. Seit diesem Jahr können die Raumordnungsbehörden auch gemeinsam mit Städten, Gemeinden, Gemeindeverwaltungsverbänden, Kreisen oder Zweckverbänden in ihrer Region Anträge stellen.

Seit 2009 hat das Programm über 370 interne Entwicklungsprojekte mit einem Gesamtfördervolumen von rund 9,5 Millionen Euro unterstützt.

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus: Raumgewinn durch interne Entwicklung

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

25 Jahre ländliches Entwicklungsprogramm

Dritte Runde des Wettbewerbs „Freiwilligenarbeit im ländlichen Raum stärken“

Mit dem Wettbewerb „Freiwilligenarbeit im ländlichen Raum stärken“ sucht das Land zum dritten Mal nach …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?