Standesamt in Stuttgart: Verwirrung über Kennzeichen mit NS-Symbol

Die Kombination S-HH-1818 ist noch verfügbar. Foto: Redaktion

Warum ist die 18 hinter der Buchstabenkombination AH in Zukunft gesperrt, die 1818 nicht? Ein Autobesitzer wundert sich darüber. Die Stuttgarter Meldestelle hält dies jedoch für plausibel.

Stuttgart – Niemand im Land sollte in der Lage sein, die gewünschten Nummernschilder mit den Buchstaben HH und der zweistelligen 18 oder mit AH 18 zu erhalten. Ihre Zuordnung wurde kürzlich von den Verkehrsbehörden gesperrt. Denn: “Verkehrsbehörden gehen gegen Nazisymbole vor”, berichtete das Staatsverkehrsministerium kürzlich. Zwischen einigen Kombinationen gibt es Hinweise auf rechtsextremistische Einstellungen, die einige gerne zeigen würden. Die 1 steht für den ersten Buchstaben im Abc, A für Adolf, die 8 für den achten Buchstaben H wie “Heil” und “Hitler”. Aber jeder, der dachte, dass die Kombinationen HH 1818 oder AH 1818 ebenfalls blockiert würden, irrt sich. Wie der Stuttgarter Autobesitzer, der ein solches Nummernschild in seiner Fahrzeugflotte hatte – ohne rechts zu sein, aber nur wegen der Initialen des Firmennamens.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Stuttgart 21: An der Haltestelle

Die Bergleute haben das Glückauf-Symbol mit Schlägeln und Eisen und das im Bergbau bekannte Datum …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?