Stadterneuerung in Dürrn erfolgreich abgeschlossen

Stadterneuerung in Dürrn erfolgreich abgeschlossen

Die Stadterneuerungsmaßnahme “Ortsmitte Dürrn” in Ölbronn-Dürrn wurde erfolgreich abgeschlossen. Zahlreiche Gebäude, die das Stadtbild charakterisieren und unter Denkmalschutz stehen, wurden renoviert und ein zentrales Stadtzentrum geschaffen.

Die Stadterneuerungsmaßnahme “Ortsmitte Dürrn” in Ölbronn-Dürrn wurde erfolgreich abgeschlossen. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnen hat die Renovierung mit insgesamt rund 1,5 Millionen Euro staatlicher Finanzhilfe finanziert. „Ölbronn-Dürrn ist ein gutes Beispiel dafür, wie insbesondere Bürger von der Finanzierung der Stadtentwicklung profitieren und ihre eigenen Wünsche einbringen können. Die Lebensqualität und das Leben im Zentrum des Stadtteils Dürrn haben sich dank der Stadterneuerung erheblich verbessert und neue Einwohner gewonnen “, sagte der Minister für Wirtschaft und Wohnungswesen Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut anlässlich des Abschlusses dieser Renovierung.

Die Finanzierungsangebote für die Stadtentwicklung seien von großer Bedeutung und hätten eine Vielzahl positiver Auswirkungen, sagte der Minister. „Der Stadtentwicklungszuschuss bringt viele Vorteile für die Stadtentwicklung: Stadtteile werden aufgewertet, Brachflächen werden wiederverwendet und dringend benötigte Wohnräume können geschaffen werden. Darüber hinaus löst jeder Euro bei der Finanzierung bis zu acht weitere Euro an Folgeinvestitionen aus, von denen insbesondere das lokale Handwerk profitiert “, sagte Hoffmeister-Kraut.

Umfassende Modernisierung des Rathauses

Nachdem das Stadtzentrum im Rahmen der Stadterneuerungsmaßnahme “Ortsmitte Ölbronn” zwischen 1998 und 2013 im Landkreis Ölbronn gestärkt worden war, bestand ein wichtiges Ziel dieser Sanierung darin, ein zentrales Stadtzentrum im Landkreis Dürrn und die zahlreichen Gebäude zu schaffen, die charakterisieren das Stadtbild und sind denkmalgeschützte Gebäude zu renovieren und zu pflegen. Ein großes Projekt war die grundlegende Modernisierung des denkmalgeschützten Rathauses. Eine Mehrheit der Bürger hat in einem Referendum dafür gestimmt. Das Rathaus wurde komplett entkernt und renoviert – auch in Bezug auf Energie und Brandschutz – und auch barrierefrei gestaltet. Der Umzug und die vorübergehende Unterbringung der Verwaltung in Ersatzräumen wurden ebenfalls finanziert. Darüber hinaus nutzten zahlreiche private Eigentümer die Gelegenheit und modernisierten insgesamt 26 Wohnungen. Besonderes Augenmerk wurde auf die Erhaltung der zahlreichen denkmalgeschützten Gebäude gelegt, die das Stadtbild charakterisieren. Die modernisierten Wohnungen zogen auch neue Bewohner nach Dürrn und veränderten die soziale Struktur im Stadtteil.

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnen: Stadtentwicklungsfonds

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Eppingen wird erleichtert, wenn die Gartenschau verschoben wird

Eppingen wird erleichtert, wenn die Gartenschau verschoben wird

Der Staat und die kommunale Familie entlasten die Stadt Eppingen, indem sie die Gartenschau auf …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?