Staat unterstützt die Ausbildungsakademie der Handwerkskammer Stuttgart

Staat unterstützt die Ausbildungsakademie der Handwerkskammer Stuttgart

Das Wirtschaftsministerium finanziert die Modernisierung der Stuttgarter Bildungsakademie der Handwerkskammer Stuttgart mit mehr als 300,00 Euro. Mit rund 430 Theorie- und Werkstattplätzen verfügt die Ausbildungsakademie über eine umfassende betriebliche Aus- und Weiterbildung.

Das Wirtschaftsministerium unterstützt die Modernisierung der Pädagogische Akademie Stuttgart das Handwerkskammer Region Stuttgart mit 303.883 Euro. Auf diese Weise werden Workshops an die technischen und inhaltlichen Anforderungen des geplanten Schulungsprogramms, den aktuellen Stand der Technik und die geltenden Sicherheitsvorschriften angepasst. „Besonders in Zeiten wie diesen, die durch Transformation und die Corona-Pandemie sind auf ganz besondere Weise geformt, Berufsausbildung ist immens wichtig. Moderne Aus- und Weiterbildungszentren tragen wesentlich zur Leistung unserer Wirtschaft bei. Sie schaffen Karrierechancen und gewährleisten die kontinuierliche Weiterbildung unserer Spezialisten “, sagte der Staatssekretär Katrin Schütz.

„Der Bedarf an qualitativ hochwertigen Schulungen ist vielleicht größer als je zuvor. Und der Strukturwandel in der Geschäfts- und Arbeitswelt erfordert eine ständige Anpassung der betriebsübergreifenden Berufsbildungseinrichtungen an die neuesten Entwicklungen. Nur so können Unternehmen und Mitarbeiter Schritt halten “, fuhr der Staatssekretär fort. Das Wirtschaftsministerium hat sich daher zum Ziel gesetzt, diese Institutionen so weit wie möglich zu unterstützen.

Vielseitige und qualifizierte Aus- und Weiterbildung

Die 1982 erbaute und im Laufe der Jahre kontinuierlich modernisierte Stuttgarter Bildungsakademie ist Teil der Handwerkskammer der Region Stuttgart und verfügt über moderne Maschinenparks und Einrichtungen für eine vielseitige und qualifizierte Ausbildung. Mit rund 430 Theorie- und Workshopplätzen verfügt die Stuttgarter Bildungsakademie der Handwerkskammer über die Fähigkeit zur umfassenden betrieblichen Aus- und Weiterbildung. Die Auszubildenden werden zu Mechatronikern im Automobilbereich, Mechanikern für Karosserie- und Fahrzeugbau, Metallarbeitern, Systemmechanikern für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK), Präzisionsmechanikern, Schneidemaschinenbedienern, Bürokaufleuten, Fotografen, Innenarchitekten, Tischlern, Zahntechnikern und außerhalb des Unternehmens geschulte Buchbinder. Darüber hinaus werden im Ausbildungszentrum Vollzeit- und Teilzeitschulungen sowie berufliche Orientierungsmaßnahmen durchgeführt.

Die Gesamtkosten für die notwendige Modernisierung betragen 1.215.534 Euro. Neben dem Wirtschaftsministerium, das 25 Prozent der Kosten trägt, trägt die Bundesregierung 45 Prozent und die Kammer selbst 30 Prozent bei. Ein umfassendes Netzwerk von unternehmensübergreifenden Berufsbildungszentren mit Workshops, Selbstschulungs- und Seminarräumen, das von den Organisationen und Selbsthilfeeinrichtungen der Wirtschaft unterstützt wird, bildet die Grundlage für die betriebsübergreifenden Schulungs- und Weiterbildungsangebote offen für alle Unternehmen und Mitarbeiter.

Pädagogische Akademie Stuttgart

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Auch interessant

Eine Million Euro für Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich künstliche Intelligenz

Schnelle Implementierung des Innovationsparks für künstliche Intelligenz

Baden-Württemberg soll ein weltweit sichtbares Zentrum für künstliche Intelligenz werden. Der KI-Innovationspark soll in Baden-Württemberg …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?