Soziales

Staat fördert kommunale Gestaltungsbeiräte

Städte und Gemeinden können ab sofort finanzielle Unterstützung für kommunale und interkommunale Gestaltungsbeiräte für die Jahre 2023 und 2024 beantragen. Gestaltungsbeiräte helfen, die Qualität von Planungsprozessen zu verbessern und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zu guten Lösungen in der Stadt- und Ortsentwicklung .

Für neue ebenso wie für bestehende kommunale und interkommunale Gestaltungsbeiräte In den Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg können ab sofort finanzielle Förderungen für die Jahre 2023 und 2024 beim Land beantragt werden. Dies gab Bauminister Nicole Razavi angekündigt am 1. Juli 2022. „Gestaltungsbeiräte unterstützen die Städte und Gemeinden dabei, die Qualität von Planungsprozessen zu verbessern und leisten so einen wesentlichen Beitrag zu guten Lösungen in der Stadt- und Ortsentwicklung“, sagt Nicole Razavi. Gestaltungsbeiräte werden in der Regel frühzeitig, in der sogenannten „Phase Null“, in den Hochbau, die Städtebau- und Freiraumplanung sowie in Entscheidungen zur Stadt- und Ortsentwicklung eingebunden.

Die Ministerin machte die Relevanz der Baukultur für die Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg deutlich: „Hohe Anforderungen an das Planen und Bauen sind kein Luxusproblem. Eine intensive und ehrliche Auseinandersetzung mit den Herausforderungen unserer Zeit bedeutet in erster Linie, dass wir uns im Planungsprozess darum bemühen, die beste und damit nachhaltigste Lösung für den jeweiligen Standort zu finden. Nur so entsteht ein echter Mehrwert für unser Zusammenleben.“

Die Einreichung des Förderantrags ist bis zum 30. September 2022 möglich

Interessierte Städte, Gemeinden oder interkommunale Einrichtungen – etwa Verwaltungsgemeinschaften oder Landkreise – können dies tun Förderantrag (PDF) bis spätestens 30.09.2022 beim Ministerium für Landesentwicklung und Wohnungsbau Baden-Württemberg einzureichen. Seit 2015 werden die Einrichtung oder Weiterentwicklung von Designbeiräten und die begleitende Öffentlichkeitsarbeit zu den Aktivitäten von Designbeiräten gefördert. Seitdem wurden 40 Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg gefördert. Insgesamt wurden den Empfängern über 900.000 Euro an Landesmitteln zur Verfügung gestellt.

Ein Gestaltungsbeirat ist ein unabhängiges beratendes Expertengremium mit Mitgliedern aus verschiedenen bau- und planerischen Disziplinen. Er sorgt dafür, dass alle Aspekte und Belange des Planens und Bauens berücksichtigt und im Sinne einer guten Baukultur aufeinander abgestimmt werden. Die Öffentlichkeit soll über die Arbeit des Beirats informiert werden. Die unterschiedlichen Interessen von Öffentlichkeit, Verwaltung, Politik und Bauherren sollen ausbalanciert und die lokale Baukultur gefördert werden.

Ministerium für Landesentwicklung und Wohnungsbau Baden-Württemberg: Förderung von Gestaltungsbeiräten

Ministerium für Landesentwicklung und Wohnungsbau Baden-Württemberg: Antrag auf Förderung von Gestaltungsbeiräten in Kommunen (PDF)

Inspiriert von Landesregierung BW

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"