Spargelernte in der Region Stuttgart: Spargel ist gefragter denn je

Spargel zu ernten ist harte Arbeit, die Übung erfordert. Foto: Gottfried Stoppel

Die strikte Einhaltung der Hygienevorschriften führt zu zusätzlichen Kosten für die Spargelbauern in Höhe von 880 Euro pro Erntehelfer, die hauptsächlich aus Polen, Rumänien, der Ukraine und Kroatien stammen.

Stuttgart – Der Wind weht eisig über das Schmidener Feld, zieht die Folie über die Spargeldämme und lässt die Plastikabdeckungen wie ein wild bewegendes Meer hin und her schwanken. Dazwischen gibt es rund 30 Arbeiter, die den weißen Spargel nach dem sturmartigen Schneesturm am Vortag unerschütterlich stechen. Dies machte eine besondere Mission erforderlich: Bewahren Sie die Folie vor dem Wegfliegen auf und reparieren Sie sie erneut. Der Beginn des Winters mit zwei Grad unter Null war jedoch nicht ohne Folgen: Während am Dienstag zwei Tonnen geerntet werden konnten, waren es am Mittwoch nur 700 Kilo – anstelle der üblichen drei bis fünf Tonnen. Und der grüne Spargel, der im Gegensatz zum weißen Spargel aus den 30 Zentimeter hohen Dämmen wachsen darf, ist sogar unter den Minitunneln gefroren: „Die Ernte des Tages ist vorbei“, sagt Phillip Bauerle.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Verbotene Corona-Demos in Stuttgart: Strafanzeigen kommen von allen Seiten

Das Ende der Linie in der Hirschstraße: Die Polizei stellt Hunderte von meist maskenfreien Querdenkern …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?