Deutschland

Sicherheitsüberprüfung nach Störung des Berliner Flugverkehrs durch Demonstranten

BERLIN (AP) – Die Behörden in Deutschland überprüften am Freitag die Sicherheitsmaßnahmen am Berliner Flughafen, einen Tag nachdem sechs Klimaaktivisten in das Gelände eingedrungen waren und Flüge kurz unterbrochen hatten.

Die deutsche Nachrichtenagentur dpa zitierte einen Sprecher des Flughafens Berlin Brandenburg mit den Worten, dass der Vorfall vom Donnerstag überprüft werde, um festzustellen, welche weiteren Maßnahmen erforderlich sein könnten.

Die Polizei sagte, vier Demonstranten klebten sich in der Nähe der Landebahn auf den Boden, während zwei andere über das Gelände radelten. Dafür bekannte sich die Gruppe „Aufstand der letzten Generation“, die mit zahlreichen Straßenblockaden und anderen Stunts auf die Notwendigkeit des Handelns gegen den Klimawandel aufmerksam machte.

Die Gruppe sagte, sie wolle das Problem der Subventionen für fossile Brennstoffe hervorheben, beispielsweise für Düsentreibstoff, die es einer Minderheit der Weltbevölkerung ermöglichen, zu fliegen, während die Mehrheit unter den Folgen des Klimawandels leidet, der durch Treibhausgasemissionen geschürt wird.

Die Aktivisten hätten die Polizei über ihre Pläne informiert, bevor sie das Flughafengelände betreten hätten.

Der Protest wurde vom deutschen Gesetzgeber über alle politischen Grenzen hinweg kritisiert, obwohl Martin Schirdewan, Co-Vorsitzender der Partei Die Linke, sagte, die Aktivisten hätten „ihren Finger auf die Wunde der politischen Untätigkeit angesichts der Klimakatastrophe gelegt“.

Nach Angaben der Polizei wurden fünf Männer und eine Frau im Alter zwischen 20 und 32 Jahren festgenommen. Fünf Personen wurden freigelassen, während die sechste in Haft bleibt. Gegen alle sechs wird wegen des Verdachts der Gefährdung des Flugverkehrs, der Sachbeschädigung und des Hausfriedensbruchs ermittelt.

Die Flughafenbehörden sagten, 15 Flugzeuge mussten zu nahe gelegenen Flughäfen umgeleitet werden, während sich fünf Abflüge verzögerten. Rund 750 Fahrgäste seien von der Störung betroffen, hieß es.

Siehe auch  Bruno Labbadia soll neuer Trainer des VfB Stuttgart werden

Anfang dieses Monats haben Hunderte von Klimaprotestierenden Privatjets daran gehindert, den Amsterdamer Flughafen Schiphol zu verlassen.

Quelle: APNews

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"