Wirtschaft

Semanux Team überzeugt beim Start-up BW Elevator Pitch 2024

Das Team „Semanux“ hat beim „Start-up BW Elevator Pitch 2024“ mit seiner innovativen Geschäftsidee überzeugt und sich somit einen Platz im Landesfinale gesichert. Die Gründer präsentierten ihre Software „Semanux Access“, die es Menschen mit motorischen Einschränkungen ermöglicht, Computer mit Kopfbewegungen statt mit Maus und Tastatur zu bedienen.

Der Wettbewerb, organisiert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg, zielt darauf ab, die kreativsten Geschäftsideen und talentiertesten Gründerinnen und Gründer im Land zu finden. Durch die Teilnahme am „Start-up BW Elevator Pitch“ erhalten die Gründer die Möglichkeit, ihre Geschäftsmodelle frühzeitig der Öffentlichkeit zu präsentieren und wichtige Kontakte für die Weiterentwicklung ihrer Unternehmen zu knüpfen.

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut lobte das Team „Semanux“ für ihren Erfolg und betonte die Bedeutung von Gründerinnen und Gründern für die Wirtschaft. Sie unterstrich die Rolle der Landeskampagne „Start-up BW“ als Unterstützung für innovative Start-ups in Baden-Württemberg.

Beim Regional Cup „4C Check-up“ standen die neun Teams vor einer Fachjury, die überzeugt werden mussten. Das Team „Semanux“ konnte mit seiner Geschäftsidee und seinem Produkt die Jury beeindrucken und sich somit für das Landesfinale qualifizieren.

Der „Start-up BW Elevator Pitch“ erfordert von den Teilnehmern eine klare Geschäftsidee, einen konkreten Plan und eine innovative Umsetzung. Die Kriterien für die Teilnahme am Wettbewerb sind streng, aber gerechtfertigt, um die besten Talente im Land zu fördern und zu unterstützen.

Die Teilnahme am Landesfinale bietet „Semanux“ die Möglichkeit, sich einem größeren Publikum zu präsentieren und potenzielle Investoren und Partner zu begeistern. Der Erfolg des Teams zeigt, dass Baden-Württemberg ein fruchtbarer Boden für innovative Start-ups ist und dass die Förderung junger Unternehmerinnen und Unternehmer entscheidend für die Zukunft der Wirtschaft des Landes ist.

Siehe auch  Großaktion gegen die Nadrangheta

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"