Sekundarschullehrerin Alla Deringer aus Stuttgart: Ihr größter Wunsch sind offene Schulen

Alla Deringer trägt normalerweise nur eine Maske im Schulgebäude. Foto: Lichtgut / Julian Rettig

Schwieriger Unterrichtsalltag in Corona-Zeiten: Als Lehrerin an einer Werkrealschule in Stuttgart lieferte Alla Deringer den Schülern Lernpakete, erklärte ihnen samstags am Telefon Mathematik und hofft, dass bald wieder außerschulische Aktivitäten möglich sein werden und dass sie Schule wird WiFi bekommen.

Stuttgart – Im September bekam Alla Deringer ihre neuen Fünftklässler – und musste ihnen die neuen Corona-Regeln einbringen. Weil sie auch für die Gablenberg-Grundschule und die technische Sekundarschule gelten. Und nicht alle mögen den Erzieher. “Das bleibt mir”, heißt es im Klassenzimmer an der Tür: “Mein Mittagessen, mein Lineal, mein Stift.” Das ist „klarer Egoismus“, sagt die Lehrerin, auch wenn sie die Notwendigkeit dieser Regeln im Hinblick auf den Infektionsschutz nicht bezweifelt. Und: “Mein Platz gehört mir, ein Tausch ist nicht möglich!” Dies erschwert die Arbeit von Gruppen oder Partnern, wenn Sie Tische und Stühle vor und nach jedem Mal desinfizieren müssen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Mein-Stuttgart.com steht zum Verkauf. Machen Sie uns ein Angebot

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite

Anzeige



Auch interessant

Stuttgart lustiger: Immun gegen gute Laune

Gute Laune ohne Grund kann ärgerlich sein. Foto: fotomek / Adobe Stock Einige Menschen in …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?