Schwarze Gebäude in Stuttgarts Gärten: “Die Eigentümer müssen mit uns rechnen”

Kirsten Rickes, Leiterin der Anwaltskanzlei Foto: Marta Popowska / Marta Popowska

Schwarze Gebäude im Stadtgebiet bereiten der Stadtverwaltung seit Jahrzehnten Probleme. Wie Sie in Zukunft gegen sie vorgehen wollen, erklärt die Leiterin der Anwaltskanzlei Kirsten Rickes.

Stuttgart – Ob Wangener Höhe, Weilimdorf oder Feuerbach: In vielen Gärten in Außen- und Landschaftsschutzgebieten bauen Eigentümer ohne Genehmigung Häuser, Parkplätze oder Zäune. Diese schwarzen Gebäude sind seit Jahrzehnten ein Problem, das die Stadt nicht meistern kann. Das soll sich in Zukunft dank der neu geschaffenen Stellen ändern, erklärt die Leiterin der Anwaltskanzlei für Bauwesen, Kirsten Rickes.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Stuttgart überarbeitet Bauvorschriften: Das linke Lager will den Druck auf die Bauherren erhöhen

Die Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen ist in Stuttgart allgegenwärtig – nicht nur im Rathaus. Foto: …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?