Präventionsprogramm "Zivilmut online"

Schülerfirma „Kill d’Bazill“ Zweiter beim Bundeswettbewerb JUNIOR

Die Schülerfirma „Kill D´Bazill“ des Lise-Meitner-Gymnasiums in Königsbach-Stein belegte beim Bundeswettbewerb Digital JUNIOR den zweiten Platz. Mit ihrer innovativen Geschäftsidee für UV-Desinfektionsgeräte für Smartphones und andere kleine Alltagsgegenstände haben die Jungunternehmer auf neue Bedürfnisse reagiert.

Die Schülerfirma „Kill D’Bazill“ des Lise-Meitner-Gymnasiums im baden-württembergischen Königsbach-Stein hat ein digitales Nationaler JUNIOR-Wettbewerb belegten am 15. Juni 2021 den zweiten Platz. Die Jungunternehmer überzeugten die Jury mit ihren UV-Desinfektionsgeräten für Smartphones und andere kleine Alltagsgegenstände. Das baden-württembergische Team musste sich lediglich der niedersächsischen Schülerfirma „townaround“ geschlagen geben. „Townaround“ gewann mit ihrer Idee, Innenstädte als Kern des modernen Lebens wiederzubeleben.

Probieren Sie unternehmerische Selbstständigkeit aus

Wirtschaftsminister Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut gratulierte das Team aus Baden-Württemberg: „Meine herzlichsten Glückwünsche gehen an das „Kill D`Bazill“-Team! Auf neue Bedürfnisse reagierten die elf Studenten aus Königsbach-Stein mit einer innovativen Geschäftsidee. Sie haben bewiesen, dass sie den aktuellen Herausforderungen gewachsen sind. Durch Schülerfirmen wie „Kill D’Bazill“ können junge Menschen unternehmerische Selbstständigkeit erproben und den Gründeralltag kennenlernen. Das ist eine wertvolle Erfahrung für die Berufswahl. “

Die Jury bewertete fünf Kriterien der JUNIOR-Unternehmen: ihre Geschäftsidee, ihre Videopräsentation, einen Fragebogen, ihren Jahresbericht und das Jury-Interview. Es bestand aus Prof. Dr. Michael Hüther (Institut für Wirtschaftsforschung Köln), Dr.-Ing. Anette Rückert (Bundeswirtschaftsministerium), Dr. Daniela Büchel (Penny), Joachim Kathmann (AT&T), Susanne Justen (AXA), Dr. Jasmin Kölbl-Vogt (Citi) und Marion Lammers (Deloitte).

Der JUNIOR-Wettbewerb

Beim JUNIOR, das Projekt der of Institut der Deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gemeinnützige GmbH, eine eigene Schülerfirma gründen, ihre Produkte an Kunden verkaufen und damit richtig Geld verdienen. Sie erfahren, wie die Realität von Unternehmern aussieht – indem Sie es selbst ausprobieren. Dadurch werden wichtige Kompetenzen gestärkt, die junge Menschen fit für die Zukunft machen.

Der JUNIOR-Wettbewerb findet seit 2000 in Baden-Württemberg statt. Die Landessieger treten regelmäßig im Bundesfinale an. Insgesamt haben sich in Baden-Württemberg bereits über 1.800 JUNIOR-Unternehmen mit über 24.000 Studierenden an dem Projekt beteiligt. Die IW JUNIOR gGmbH wird in Baden-Württemberg vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg im Rahmen der Landeskampagne unterstützt Start-up BW, vom Ministerium für Kultur, Jugend und Sport Baden-Württemberg und von Südwestmetall gefördert.

JUNIOR – Wirtschaft erleben

Töte D’Bazil

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Die Rekrutierung von Lehrern für ländliche Gebiete und Regionen in Not beginnt

Staatspreis der Werkrealschule 2021 verliehen

Die 32 besten Schüler der Werkrealschule wurden in drei Fächern mit dem Staatspreis der Werkrealschule …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?