Stuttgart Aktuell

Schnellfahrstrecke zwischen Köln und Frankfurt: Bahn kündigt Umleitungen an

ICE-Streckensperrung Köln-Frankfurt: Riesige Bauvorhaben beeinflussen den Zugverkehr

Die Bahn hat Pläne zur Vollsperrung der ICE-Schnellfahrstrecke zwischen Köln und Frankfurt/Main vom 16. Juli bis zum 16. August veröffentlicht. In diesem Zeitraum werden Schienen zwischen Siegburg/Bonn und Frankfurt-Stadion erneuert. Diese Maßnahme ist Teil der regelmäßigen Instandsetzungsarbeiten, die in bestimmten Zeitintervallen durchgeführt werden müssen. Aufgrund des Einsatzes von Spezialmaschinen ist eine Sperrung der Strecke erforderlich. Der genaue Bauablaufplan wird derzeit erarbeitet, und bis spätestens Anfang Mai soll das Verkehrskonzept für die Bauphase vorgestellt werden.

Es wird zu Umleitungen und Anpassungen im Personenverkehr kommen. Reisende, die Tickets für den genannten Zeitraum buchen, erhalten bereits in der Fahrplanauskunft die entsprechenden Informationen zum angepassten Fahrplan. Die Bahn hatte den Zeitraum der Sperrung bereits Anfang des Jahres angekündigt. Die Fahrzeiten zwischen Köln und Frankfurt werden aufgrund der Bauarbeiten teilweise deutlich länger sein. Beispielsweise wird die Fahrtzeit mit einem ICE-Sprinter zwischen Frankfurt Hauptbahnhof und Köln Messe/Deutz am 18. Juli mit etwa 2 Stunden und 45 Minuten angegeben, im Vergleich zu den regulären 1 Stunde und 3 Minuten.

Zusätzlich zu den Bauarbeiten zwischen Köln und Frankfurt wird im Sommer auch die Strecke zwischen Frankfurt und Mannheim generell saniert. Die Riedbahn, die rund 70 Kilometer lang ist, wird vom 15. Juli bis zum 14. Dezember modernisiert. Die Deutsche Bahn plant, alle Anlagen entlang dieser Strecke zu erneuern. Derzeit gibt es insgesamt 16 Großbaustellen im Fernverkehr, von denen in vier Fällen die Bauarbeiten bereits begonnen haben.

Siehe auch  US-Drohnenangriff in Syrien: Versehentlicher Tod eines Zivilisten durch das US-Militär

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"