Schnee und Eis in Stuttgart: Für den Zeitungslieferanten gibt es kein „zu kalt“

Sein Wecker klingelt um 4:30 Uhr: Marc Bramm liefert von Montag bis Samstag Zeitungen. Foto: Lichtgut / Leif Piechowski

Marc Bramm liefert jeden Morgen Zeitungen. Das eiskalte Winterwetter stört ihn nicht: Die Übung hält dich warm, sagt der 36-Jährige. Er schätzt zwei Dinge an seiner Arbeit in den frühen Morgenstunden.

Stuttgart – Der Winter ist über Stuttgart gekommen. Es ist eiskalt und selbst im Becken liegt ausnahmsweise noch viel Schnee. All dies beeindruckt Marc Bramm nicht. Der 36-Jährige führt jeden Morgen die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten durch – natürlich auch, wenn er durch knietiefen Schnee waten muss und die Temperaturen in zweistellige Minusbereiche fallen. “Es ist nicht zu kalt, es gibt nur schlechte Kleidung”, sagt Bramm. In den ersten Minuten nach dem Ausgehen ist es natürlich frisch. “Aber wenn Sie sich bewegen und sich angemessen anziehen, können Sie es tun.” In Bramms Fall bedeutet „angemessen anziehen“: Winterschuhe, lange Unterhosen, dicke Jacke, Handschuhe, Mütze.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Einzelhandel in Stuttgart: Das Einkaufsvergnügen mit Click & Meet beginnt vorläufig

Das Angebot, nach der Anmeldung einzukaufen, wird am ersten Tag in Stuttgart noch vorsichtig angenommen. …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?