Russisch-Deutscher Kulturpreis 2020

Russisch-Deutscher Kulturpreis 2020

Die Gewinner des russisch-deutschen Kulturpreises des Landes Baden-Württemberg im Jahr 2020 wurden bekannt gegeben: Der Hauptpreis geht an Eleonora Hummel, das Ehrengeschenk an Wendelin Mangold und der Sponsorenpreis an Katharina Martin-Virolainen.

Alle zwei Jahre vergibt das Land Baden-Württemberg den russisch-deutschen Kulturpreis für herausragende Leistungen im Kulturbereich, in diesem Jahr für den Bereich Literatur. Der Kulturpreis besteht im Wesentlichen aus einem Hauptpreis in Höhe von 5.000 Euro und zwei Sponsorenpreisen oder einem Sponsorenpreis und einem Ehrengeschenk von jeweils 2.500 Euro. Die Förderpreise richten sich insbesondere an jüngere Kulturschaffende, die sich noch am Anfang ihrer künstlerischen Entwicklung befinden. Die Preise sind zugleich Ausdruck von Baden-Württembergs Sponsoring des Landesteams der russischen Deutschen und werden in erster Linie an russisch-deutsche Kulturschaffende vergeben, deren Arbeit das Kulturgut der russisch-deutschen Bevölkerung darstellt.

„Die russischen Deutschen, die ein besonderes historisches Schicksal hatten, leisten mit ihrer Kulturarbeit ihren eigenen Beitrag zum kulturellen Leben in Deutschland. Das Land Baden-Württemberg würdigt diesen wertvollen Beitrag mit seinem russisch-deutschen Kulturpreis “, fasst der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration zusammen. Thomas Stroblder auch Landesvertreter für Vertriebene und Repatriierte in Baden-Württemberg ist.

Die Jury, deren Mitglieder vom baden-württembergischen Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration, der Künstlergilde eV Esslingen und der Landsmannschaft der Deutschen von Russland nominiert wurden, wählte die Gewinner 2020 aus einer Vielzahl qualifizierter Bewerbungen aus.

Die Preisträger 2020

Die Jury vergab den Hauptpreis Eleonora Hummel zu. In ihrer Begründung für diese Entscheidung betonte die Jury unter anderem, dass Eleonora Hummel sich intensiv mit ihrem kulturellen Hintergrund befasst. Auf bemerkenswerte Weise gelingt es ihr, Themen wie die Kultur der Erinnerung und der Mehrfachzugehörigkeit von Menschen mit russisch-deutschem Migrationshintergrund nicht nur zu vermitteln, sondern sie auch in einen allgemeinen sozialen Diskurs zu überführen. Ihre Texte ermöglichten es den russischen Deutschen, sich selbst zu verstehen, und der Mehrheitsgesellschaft, andere zu verstehen. “Dies sind wünschenswerte Grundlagen für die kraftvolle Initiierung von Prozessen wie der kulturellen Navigationsfähigkeit”, begründete die Jury ihre Entscheidung.

Der russisch-deutsche Dichter, Prosaschreiber, Dramatiker und Übersetzer sollte ein Ehrengeschenk erhalten Wendelin Mangold erhalten. Die Jury ehrt “ein besonderes, vorbildliches und sehr individuelles Lebenswerk eines alten Meisters, der einen der Spitzenplätze in der zeitgenössischen russisch-deutschen Literatur beanspruchen kann”. Keiner der russisch-deutschen Autoren hat in der Vergangenheit so viel erreicht wie Wendelin Mangold, dessen literarisches Werk auffällig klug, tiefgreifend und transzendierend ist. Die Jury schloss ihre Wertschätzung mit den Worten: “Wendelin Mangold hat mit seiner jahrzehntelangen literarischen Tätigkeit ein durchdachtes, experimentelles und tiefgreifendes Werk entwickelt, das Generationen russisch-deutscher Autoren prägen wird.”

Als Empfänger des Sponsoring Award Katharina Martin-Virolainen ausgewählt. Ihre Anthologie „In the Last Breath“ dokumentiert ihre Suche nach Identität, Zugehörigkeit und ihrem wirklichen Zuhause. In kurzen autobiografischen Erzählungen und Berichten gibt sie ihren russisch-deutschen Landsleuten eine Stimme, die es wert ist, verfolgt zu werden. Es war ihr gelungen, das verschwommene Bild der Vergangenheit leidenschaftlich zu beleben und wieder zum Leuchten zu bringen. Die Jury betonte auch: “Trotz aller düsteren Umstände, unter denen die russisch-deutsche Volksgruppe leiden musste, zeigten sich in den Aufführungen der aufstrebenden Schriftstellerin klare Umrisse eines angenehmen Geschenks, was sie als Mitglied nicht kann ohne.”

Der russisch-deutsche Kulturpreis wird den Gewinnern am 10. Dezember 2020 überreicht.


Zahlreiche Bücher im Regal.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Bergwacht Schwarzwald

Neue Fahrzeuge für die Bergrettung Schwarzwald

Übergabe von zehn Neufahrzeugen für Rettungseinsätze der Bergwacht Schwarzwald. Unsere Bergretter brauchen die richtigen Fahrzeuge, …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?