Rund 390.000 Euro für die Modernisierung von Landstraßen

Rund 768.000 Euro für die Modernisierung von Landstraßen

Der Staat finanziert den Ausbau und die Sanierung von Landstraßen in zehn Gemeinden mit rund 768.000 Euro. Städte und Gemeinden können im Rahmen des Programms „Nachhaltige Modernisierung von Landstraßen“ eine Finanzierung beantragen.

„Das ländliche Gebiet wird nicht nur zur Herstellung hochwertiger Lebensmittel genutzt, sondern ist auch ein wichtiges lokales Erholungsgebiet für alle Bürger. Ein intaktes und gut ausgebautes Wegenetz ist daher nicht nur für die Land- und Forstwirtschaft, sondern auch für Wanderer, Radfahrer und Wanderer von Nutzen. Besonders im Frühjahr wird deutlich, dass an den frostigen Wintertagen große Schlaglöcher aus vielen kleinen Rissen entstanden sind. Eine gründliche Renovierung ist auf lange Sicht oft besser und billiger als nur Reparaturen. Zu diesem Zweck können die Kommunen im Rahmen des Programms zur nachhaltigen Modernisierung von Landstraßen eine Finanzierung beantragen “, sagte der Minister für ländliche Gebiete und Verbraucherschutz. Peter Hauk.

Über 138 Kilometer Landstraßen modernisiert

Zehn Gemeinden erhalten Mittel in Höhe von 767.709,64 Euro. Dies bedeutet, dass rund 13 Kilometer Wege in 16 Straßenbaumaßnahmen modernisiert werden. „Die Aufrechterhaltung eines modernen ländlichen Straßennetzes ist eine teure laufende Aufgabe für die Kommunen. Die Unterstützung des Staates ist eine wichtige Hilfe, von der letztendlich jeder profitiert. Ich freue mich sehr, dass der Staat den Gemeinden die dringend benötigten Mittel zur Modernisierung der Straßen zur Verfügung stellen kann “, sagte Minister Hauk. Der Staat startete 2018 das Förderprogramm für die nachhaltige Modernisierung von Landstraßen und wird bis Ende 2021 insgesamt zehn Millionen Euro bereitstellen. Die Modernisierung von rund 138 Kilometern Landstraßen wurde seit der Finanzierung landesweit gefördert Programm wurde gestartet. Förderanträge können von den Gemeinden bei der zuständigen unteren Landkonsolidierungsbehörde im Bezirksamt eingereicht werden. Als Spezialist für Landstraßenbau berät dies den Antragsteller auch.

Finanzierung im Detail

16 Anträge aus zehn Gemeinden werden mit insgesamt 767.709,64 Euro finanziert. Welche Gemeinde welchen Finanzierungsbetrag erhält, ist unten aufgeführt:

Gemeinde Kreis Zuschussbetrag
Blaufelden Gemeinde Blaue Helden 21.600,00 Euro
Stadt Creglingen Archshofen 33.620,00 Euro
Stadt Creglingen Frauental 18.860,00 Euro
Stadt Creglingen Niederrimbach 43.140,00 Euro
Stadt Creglingen Oberrimbach 27.850,00 Euro
Stadt Creglingen Weiler 69.620,00 Euro
Gemeinde Durchhausen Durchgehen 14.800,00 Euro
Frankenhardt Gemeinde Honhardt Frankenhardt 96.028,00 Euro
Heroldstatt Gemeinde Heraldstatt 57.200,00 Euro
Stadt von Horb Altheim 48.679,64 Euro
Igersheim Gemeinde Nachrichten 33.150,00 Euro
Stadt Kirchberg an der Jagst Kirchberg 60.640,00 Euro
Stadt Kirchberg an der Jagst Kirchberg 59.184,00 Euro
Gemeinde Michelfeld Michelfeld Gnadental 83.802,00 Euro
Rot am See Gemeinde Beimbach 58.712,00 Euro
Rot am See Gemeinde Brettheim 40.824,00 Euro

Staatsamt für Geoinformation und ländliche Entwicklung: Gesetze und Vorschriften

Staatsamt für Geoinformation und ländliche Entwicklung

Ministerium für ländliche Gebiete und Verbraucherschutz

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Drohnen retten Kitze vor dem Sterben

Drohnen retten Kitze vor dem Sterben

Um die Zahl der Wildtierverluste zu verringern, können Landwirte und Jagdpächter seit einigen Jahren auf …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?