42. Holzbaukonferenz eröffnet

Rund 6,5 Millionen Euro für kommunale Holzbaukonzepte

Die Holzbauoffensive Baden-Württemberg ruft zu Ideen für kommunale Holzbaukonzepte auf. Ziel ist es, Baden-Württemberg als Vorbild für eine klimabewusste Baukultur zu etablieren. Insgesamt stehen rund 6,5 Millionen Euro zur Verfügung. Die Online-Bewerbungsfrist für die erste Phase endet am 21. Dezember 2020.

„Angesichts der globalen Klimaentwicklung führt kein Weg an einer verstärkten Verwendung des erneuerbaren und klimafreundlichen Bau- und Dämmstoffs Holz vorbei. Nur Gebäude mit einem hohen Holzanteil können über Jahrhunderte große Mengen Kohlenstoff speichern. Mit unserem Aufruf zur Einreichung von Ideen wollen wir den kommunalen Holzbau im Land weiter vorantreiben und unsere landesweite Position als führendes Holzbauland weiter festigen “, sagte der Minister für ländliche Gebiete und Verbraucherschutz. Peter Hauk. Ziel ist es, Baden-Württemberg als Vorbild für eine klimabewusste Baukultur zu etablieren. Die Bauprojekte des Staates würden nach Möglichkeit im Holz- und Holzhybridbau umgesetzt. Jetzt unterstützt der Staat die Gemeinden auch bei der Entwicklung eines klimafreundlichen Bauens mit Holz.

„Der Schwerpunkt der Aufforderung zur Einreichung von Ideen liegt in erster Linie auf kommunalen Konzepten und Ansätzen in der Stadtentwicklung, die zur Umsetzung von Holzbauprojekten führen. Wir suchen nach neuen innovativen Ansätzen, zum Beispiel mit eigenen Grundstücken, der Entwicklung von Stadtteilen oder der Schaffung ganzer Siedlungen “, erklärte Minister Hauk. Dies erfordert engagierte und innovative Kommunen, die als Trendsetter führend sind. Der Ideenwettbewerb sollte dafür Anreize bieten. „Wer mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz baut, schützt das Klima und stärkt die regionalen Konjunkturzyklen. Die Bauweise von Holz und Holzverbundwerkstoffen ist beispielsweise ideal, um bestehende Gebäude zu ergänzen, freie Grundstücke zu schließen oder bestehende Gebäude zu renovieren “, erklärte der Minister. Zahlreiche Projekte haben bereits bewiesen, dass eine qualitativ hochwertige und nachhaltige Weiterentwicklung von städtischen und ländlichen Gebieten mit Holz wirtschaftlich ist und einen Mehrwert für die Bevölkerung bringt.

Das Land fährt daher mit der Holzbauoffensive Baden-Württemberg für ein höheres Klimabewusstsein in der Bauindustrie. Holz ist der einzige relevante Baustoff mit einem günstigen CO2– Ausgleich und erzielt einen sofortigen Speichereffekt. Dank innovativer Weiterverarbeitung mit geringem Energieverbrauch wird Holz in vielfältigen Formen eingesetzt und kann zu einer nachhaltigen Baukultur mit architektonischen Akzenten beitragen.

Ideenwettbewerb

Die Gemeinden werden gebeten, Ansätze für die Planung und das Bauen mit Holz im Hochbau vorzulegen. Dies können erste Ideen sein, die einer der folgenden vier Kategorien zugeordnet werden müssen:

1. Entwicklung und Konzeption des Baus und der Renovierung eigener Immobilien,

2. Instrumente und Ansätze der Stadtplanung / -entwicklung,

3. Information, Beratung und Klärung derjenigen, die bereit sind, von den Gemeinden zu bauen (Mitteilung)

4. Andere / spezielle Route.

Denkbar sind die Einreichung von Ideen für die Planung einzelner Immobilien sowie Nachbarschafts- und Siedlungsansätze, Beratungs- und Qualifizierungsangebote (intern und extern), Kommunikationsstrategien und Öffentlichkeitsarbeit, aber auch andere Formate im kommunalen Planungskontext.

Kurze Ideenskizze als grobes Konzept

Der Aufruf ist auf einen niedrigen Schwellenwert ausgelegt, um viele Gemeinden anzusprechen. In einem zweistufigen Bewerbungsprozess wird online ein grobes Konzept in Form einer kurzen Ideenskizze eingereicht. Nach einer Bewertung durch eine Expertengruppe haben ausgewählte Kommunen die Möglichkeit, die Projektidee zu vertiefen und für die Umsetzung vorzubereiten. Hierfür steht eine finanzielle Unterstützung von jeweils bis zu 20.000 Euro zur Verfügung (erste Stufe). Nach einer positiven Bewertung besteht in der zweiten Phase die Möglichkeit, weitere Mittel in Höhe von bis zu 400.000 Euro für die Umsetzung Ihrer Projektidee zu erhalten (zweite Phase).

Bewerbungsschluss für die Einreichung einer kurzen Skizze von Ideen über die Online-Bewerbung ist der 21. Dezember 2020 (erste Stufe).

Holzbauoffensive Baden-Württemberg: Fordern Sie Ideen für die Entwicklung innovativer Holzbau- und Hybridprojekte

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Auch interessant

Land erwirbt Fläche im Naturschutzgebiet Wurzacher Ried

Land erwirbt Fläche im Naturschutzgebiet Wurzacher Ried

Das Ravensburger Amt des Landesamtes für Vermögen und Bau Baden-Württemberg hat im Naturschutzgebiet Wurzacher Ried …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?