8,4 Millionen Euro für das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Rund 11,4 Millionen Euro für das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Das Land fördert das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt 2021 mit rund 11,4 Millionen Euro. Die Institute des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt sind wichtige Partner für Unternehmen des Landes, um Zukunftstechnologien zu erforschen und Innovationen auf den Markt zu bringen.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus beteiligt sich mit rund 11,4 Millionen Euro an der Grundfinanzierung der im Jahr 2021 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Das teilte der Wirtschaftsminister . mit Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut bekannt. „Die DLR-Institute sind für unsere Unternehmen im Land wichtige Partner, um Zukunftstechnologien zu erforschen und Innovationen auf den Markt zu bringen“, sagte der Minister.

Brückenbauer von der Grundlagenforschung in die Wirtschaft

Die Institute im Land decken nahezu alle Schwerpunkte des DLR ab – von Luft- und Raumfahrt, Verkehr, Mobilität und Energie über Themen wie Umwelt, Sicherheit bis hin zu Querschnittsthemen wie Digitalisierung und der Schlüsseltechnologie Künstliche Intelligenz (KI). Das Spektrum des Instituts reicht von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung innovativer Anwendungen und Produkte der Zukunft. Der Technologietransfer ist eine tragende Säule des DLR.

„Die Forschungsinfrastruktur des Landes ist ein elementarer Baustein, der dazu beiträgt, dass Baden-Württemberg die innovativste Region in Deutschland und Europa ist. Einen wesentlichen Beitrag dazu leisten die Institute des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt an den Standorten Stuttgart, Lampoldshausen und Ulm. Als wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen bauen sie Brücken von der Grundlagenforschung in die Wirtschaft“, sagte Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut. „Deshalb ist es mir wichtig, den Neuen zu bauen Institut für Quantentechnologien und des Institut für KI-Sicherheit zu unterstützen. Damit tragen wir auch hier in Baden-Württemberg zum Ausbau des DLR-Portfolios bei. “

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Das DLR ist eine der größten ingenieurwissenschaftlichen Forschungseinrichtungen in Deutschland und Mitglied im Helmholtz-Gemeinschaftt, die größte Wissenschaftsorganisation in Deutschland. Darüber hinaus betreibt das Zentrum große Forschungseinrichtungen für eigene Projekte und als Dienstleister für Partner aus der Wirtschaft. Darüber hinaus hat das DLR die Funktionen des Projektmanagements und der Raumfahrtagentur. Mit den Neugründungen unterhält sie bundesweit 55 Forschungsinstitute und Forschungseinrichtungen an 30 Standorten. Drei davon in Stuttgart, Lampoldshausen und Ulm in Baden-Württemberg. Mittlerweile beschäftigt das DLR über 10.000 Mitarbeiter, davon rund 1.100 in Baden-Württemberg.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Finanzministerium startet Podcast

Finanzministerium startet Podcast

Im Rahmen eines neuen Podcasts spricht Finanzminister Danyal Bayaz mit interessanten Gästen über Geldthemen und …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>