Crypto News

Robinhood plant, den Bitcoin ETF bald an die Börse zu bringen, sobald diese neue Hybridbörse ins Rennen geht

  • Robinhood listet von der SEC zugelassene Bitcoin-ETFs auf und steht damit im Einklang mit der Konvergenz von Krypto und Finanzen.
  • Pullix, powered by PLX-Token, führt einen hybriden Krypto-Austausch ein.
  • Der PLX-Token ist Vorreiter bei „Trade-to-Earn“ im DeFi-Bereich.

In einer wichtigen Entwicklung für den Krypto-Bereich bereitet sich die Handels-App Robinhood darauf vor, Spot-Bitcoin-Exchange-Traded-Fonds (ETFs) nach der kürzlichen Genehmigung durch die SEC aufzulisten. Dieser Schritt ist eine Reaktion auf die historische Entscheidung der SEC, 11 Spot-Bitcoin-ETFs grünes Licht zu geben, was einen entscheidenden Moment in der Welt des Kryptowährungshandels markiert.

Während Robinhood sein Augenmerk auf den Bitcoin-ETF-Markt richtet, wurde eine neue hybride Kryptowährungs-Austauschplattform namens Pullix Der Start ist für diesen Januar geplant und sorgt im Krypto-Bereich für Aufsehen.

Robinhoods Vorstoß in Bitcoin-ETFs

Vlad Tenev, CEO von Robinhood, nutzte die sozialen Medien, um den Eifer der Plattform mitzuteilen, die 11 neu genehmigten Spot-Bitcoin-ETFs aufzulisten. Tenev betonte die Vorreiterrolle von Robinhood bei der Bereitstellung von Spot-Kryptohandel, brachte die Begeisterung des Unternehmens über die Entscheidung der SEC zum Ausdruck und skizzierte Pläne, diese ETFs auf der Robinhood-Plattform verfügbar zu machen.

Dieser strategische Schritt steht im Einklang mit Robinhoods Ethos, einen frühen Zugang zu Kryptowährungen zu ermöglichen und digitale Vermögenswerte nahtlos in traditionelle Finanzen zu integrieren. Tenev glaubt, dass dieser Meilenstein nicht nur Transparenz in den Kryptomarkt bringt, sondern auch Möglichkeiten für fortschrittliche Risikomanagement-Tools schafft, von denen Benutzer bei der Verwaltung ihrer Investitionen in digitale Vermögenswerte profitieren.

Siehe auch  Kryptos sind in einer Blase, Bitcoin kann zurückbleiben - Vitalik Buterin

Robinhood, bekannt für die Demokratisierung des Zugangs zu Finanzmärkten, zielt darauf ab, die Lücke zwischen dem traditionellen Finanzwesen und der aufstrebenden Kryptolandschaft zu schließen. Mit Lehrmaterialien zu Bitcoin, ETFs und Risikomanagementstrategien positioniert sich die Plattform als Vermittler für die breite Auseinandersetzung mit digitalen Vermögenswerten und geht davon aus, dass sich dieser Trend mit von der SEC zugelassenen Bitcoin-ETFs fortsetzt.

Pullix: die neue hybride Krypto-Börse

Parallel zur Bitcoin-ETF-Ankündigung von Robinhood betritt ein weiterer Player die Krypto-Arena – Pullix. Dieses neue dezentralisierte Finanzprotokoll (DeFi) führt einen hybriden Austausch ein, der die Stärken zentralisierter und dezentraler Börsen nahtlos in einer einheitlichen Plattform vereint. Der native Token von Pullix, $PLX, steht als „Trade-to-Earn“-Kryptowährung im Mittelpunkt und ermöglicht es Benutzern, einen Anteil an den täglichen Einnahmen der Börse zu verdienen.

Der innovative Ansatz von Pullix geht auf Liquiditätsprobleme im DeFi-Bereich ein und bietet eine einheitliche Plattform für den nahtlosen Zugang zu Liquidität und den globalen Vermögenshandel. Mit der Verpflichtung zur Benutzersicherheit stellt Pullix sicher, dass die Benutzer das Sorgerecht für ihre Vermögenswerte behalten, sodass die Notwendigkeit entfällt, ihre Gelder Dritten anzuvertrauen. Die Plattform bietet eine Reihe von Funktionen, darunter Margenhandel, institutionelle Tools mit KI-Unterstützung und einen einzigartigen Mechanismus zur Umsatzbeteiligung über den $PLX-Token.

Sollten Sie jetzt in Pullix (PLX) investieren?

Der PLX-Token wird als Game-Changer auf dem Kryptomarkt positioniert und führt ein „Trade-to-Earn“-Modell ein, bei dem Benutzer sofortige Belohnungen für den Handel auf der Plattform erhalten. Inhaber von $PLX profitieren nicht nur vom Handel, sondern partizipieren auch an den täglichen Einnahmen der Börse und erzielen ein festes passives Einkommen, indem sie automatisierten Market Makern Liquidität zur Verfügung stellen.

Siehe auch  Facebooks Diem betritt endlich den Kryptoraum und überwindet regulatorische Hürden

Die Tokenomics von $PLX sollen den Nutzen fördern, das Engagement der Händler fördern, Nachhaltigkeit garantieren und das Plattformwachstum fördern. Mit einem festen Angebot, Token-Burn-Mechanismen und Einsatzprämien zielt Pullix darauf ab, ein ausgewogenes Ökosystem zu schaffen, in dem alle Beteiligten gegenseitige Vorteile erfahren. Die einzigartigen Funktionen der Plattform, darunter hohe Liquidität, Hebelwirkung und datenschutzorientierte Benutzerkonten, tragen zu ihrer Attraktivität im wettbewerbsintensiven DeFi-Bereich bei.

Bei Interesse können Sie vorbeischauen Die offizielle Website von Pullix und nehmen Sie am laufenden PLX-Token-Vorverkauf teil. Die Vorverkaufsphase befindet sich derzeit in der sechsten Phase und hat mehr als 3,3 Millionen US-Dollar gesammelt. Der PLX-Token kostet 0,08 US-Dollar, obwohl der Preis in den nächsten 15 Tagen steigen soll, da er in die nächste Vorverkaufsphase eintritt.


Quelle: Coinlist.me

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"