Rewe-Filialleiter erinnert sich an Hamsterkäufe: Das Toilettenpapier stapelt sich jetzt im Lager

Michael Roth hat das Lager gut gefüllt, es gibt keine Garantie dafür, dass das Toilettenpapier ausgeht. Foto: Lg / Rettig

Das Phänomen schlechthin bei der Sperrung im Frühjahr war der Kauf von Toilettenpapierhamstern. Die Deutschen horten und die Regale waren leer. Das Mehl ging auch aus, weshalb Rewe-Filialleiter Michael Roth jetzt Paletten davon in den Laden gestellt hat. Aus psychologischen Gründen.

Stuttgart – Das Rätsel wird wahrscheinlich nie gelöst. Warum haben die Deutschen beim ersten Lockdown Toilettenpapier gehämmert? Eine Erklärung für Michael Roth liegt eindeutig im Herdeninstinkt der Menschen. So sah er es. Wenn jemand sah, dass abends ein Regal leer war, kaufte er am nächsten Morgen einfach zwei Päckchen Toilettenpapier. Ein anderer sah das, also stürzte er sich auch auf die Toilettenartikel. “Und so”, sagt Michael Roth, “hat es damals gerockt.” Die Psychologie des Supermarktes. Der Chef von Rewe war auf die neue Sperrung in der ehemaligen Bauernmarkthalle am Vogelsang vorbereitet: „Wir haben zehnmal so viel wie sonst im Lager.“ Das leere Regal vom März warnt ihn genug.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Mein-Stuttgart.com steht zum Verkauf. Machen Sie uns ein Angebot

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite

Anzeige



Auch interessant

Stuttgart lustiger: Immun gegen gute Laune

Gute Laune ohne Grund kann ärgerlich sein. Foto: fotomek / Adobe Stock Einige Menschen in …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?