Prozess gegen Feminizid vor 25 Jahren: Neue Aufregung über einen “Dreckskiller”

Hartmut M. beim Mordprozess in Würzburg 2007 – eine Szene, die jetzt auch das Stuttgarter Gericht beschäftigt. Foto: dpa / Daniel Karmann

Der Indizienprozess gegen Brigitta J. in Sindelfingen im Juli 1995 hat nichts von seiner Spannung verloren. Vor dem 21. Verhandlungstag gibt es überraschend neue Explosivität.

Stuttgart – Die Szene zeigt einen Mann mit Anzug. Er hält seine Hände hoch, um seine Handschellen entfernen zu lassen. Die Szene stammt aus dem Jahr 2007 vor dem Würzburger Amtsgericht – und sorgt heute bei den Stuttgarter Kaltverhandlungen gegen einen Frauenmord vor 25 Jahren für große Aufregung. Denn für einen US-Zeugen, der den gewaltsamen Tod von Brigitta J. im Juli 1995 im Breuningerland in Sindelfingen miterlebte, ist das Foto ein Grund, sich erneut zu äußern. Tatsächlich sagte er vor einem Monat per Videokonferenz vor der 19. Strafkammer aus.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Streit um Zusatzstation: Transparenz nach Tagesform

Die Bereiche am Bahnhof sind heiß umkämpft. Foto: Arnim Kilgus / Stuttgart – Ulmer Bahnprojekt …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?