Stuttgart Aktuell

Protestaktion gegen DHL: Teamsters kämpfen für Menschenrechtsstandards

Unmenschliche Arbeitsbedingungen bei DHL Express: Teamsters demonstrieren auf Hauptversammlung in Bonn

Am Freitag, den 3. Mai 2024, werden DHL Express-Mitarbeiter, vertreten durch die International Brotherhood of Teamsters, auf der Hauptversammlung der Aktionäre des Unternehmens in Bonn protestieren. Die Teamsters haben einen Gegenantrag eingereicht, um auf die beschämenden Beschäftigungspraktiken von DHL, die Verletzung von Arbeitnehmerrechten und den Missbrauch des US-Arbeitsrechts durch das Unternehmen hinzuweisen. Zusätzlich fordern sie DHL auf, die Einhaltung internationaler Menschenrechtsstandards zu überprüfen.

In einer der globalen Drehkreuze von DHL, dem Cincinnati/Northern Kentucky International Airport (CVG), organisieren sich Sortierarbeiter, um Teamsters-Mitglieder zu werden. Diese Arbeiter haben mit äußerst anstrengenden Arbeitsbedingungen ohne Pausen zu kämpfen und dürfen nicht einmal ohne Erlaubnis die Toilette benutzen. Die Führungskräfte von DHL haben eine Kultur der Einschüchterung und Respektlosigkeit geschaffen, um die Organisierung der Arbeitnehmer zu verhindern.

Die Teamsters fordern DHL öffentlich auf, die Tarifverhandlungsrechte der Arbeitnehmer zu respektieren und die Arbeitsbedingungen in den US-Werken zu verbessern. Der Vorstand von DHL hat Verstöße gegen seinen eigenen Verhaltenskodex bei CVG zugelassen, während das Unternehmen weiterhin hohe Gehälter an Führungskräfte auszahlt.

Die Protestaktion der Teamsters bei DHL Express wird um 9:00 Uhr MESZ am World Conference Center in Bonn stattfinden. Die Gewerkschaftsmitglieder werden mit Schildern wie „Gewerkschaftsrechte sind Menschenrechte“ und „DHL-Teamsters fordern Respekt!“ demonstrieren, um auf ihre Forderungen aufmerksam zu machen.

Siehe auch  Verkehrsunfall in Stuttgart-Bad Cannstatt: 35-Jähriger verletzt

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"