Wichtige Punkte der vorgestellten Waldstrategie

Projekt zur Weiterentwicklung der Waldbewirtschaftungsprogramme im Land eröffnet

Forstminister Peter Hauk hat das Projekt zur Weiterentwicklung der Waldbauprogramme in Baden-Württemberg eröffnet. Dies ist eine der ersten Maßnahmen, die aus dem Prozess der Waldstrategie 2050 umgesetzt werden.

„Die langlebigen Waldökosysteme sind grundsätzlich sehr anpassungsfähig an Umweltveränderungen und fungieren als wichtige Kohlenstoffsenke zur Eindämmung des Klimawandels. Die letzten trockenen und heißen Jahre haben jedoch zu Schäden in den Wäldern geführt, die wir seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland nicht mehr gesehen haben. Es liegt auf der Hand, dass wir den Anpassungsprozess der Wälder aktiv begleiten und kontrollieren müssen, insbesondere aufgrund der raschen Klimaveränderungen. In Zukunft werden die weiterentwickelten Waldbauprogramme die Auswirkungen des Klimawandels auf der Grundlage des aktuellen Wissensstands in der Waldforschung berücksichtigen “, sagte der Minister für ländliche Gebiete und Verbraucherschutz. Peter Haukam Dienstag, den 9. März, in Stuttgart anlässlich des Beginns der Bearbeitung des Projekts zur Weiterentwicklung der Waldbauprogramme in Baden-Württemberg.

Werkzeugkasten für die Forstwirtschaft

“Die geplante Waldumwandlung wird dazu führen, dass unsere Wälder vielfältiger, bunter und insgesamt klimastabiler werden und langfristig den wachsenden Anforderungen der Gesellschaft über ein großes Gebiet gerecht werden”, betonte Forstminister Hauk. Es soll eine gut sortierte Toolbox für die Forstwirtschaft entwickelt werden, die die richtigen Tools für die Bewältigung der verschiedenen Probleme vor Ort enthält.

Mit dem Start des zweijährigen Projekts wird eine der ersten Maßnahmen aus dem Waldstrategie implementiert. Die Projektarbeitsgruppe besteht aus Mitgliedern aller Verwaltungsebenen in der Staatliche Forstverwaltung, des ForstBW AöR, des Forstversuchs- und Forschungsinstitut und das Naturschutzverwaltung zusammen. Eine breite Beteiligung aller mit dem Wald verbundenen Interessengruppen wird durch die Einrichtung eines Projektbeirats erreicht.

Langfristiger Veränderungsprozess

„Der Wald und der Forstsektor in Baden-Württemberg stehen vor großen Herausforderungen. Wir stehen vor der wichtigen Aufgabe, die notwendigen Rahmenbedingungen weiterzuentwickeln, um den Wald zu erhalten und die verschiedenen Waldfunktionen zu sichern. Wir befinden uns in einem langfristigen Veränderungsprozess, der nicht nur sich ändernde klimatische Bedingungen, sondern auch sich ändernde soziale Anforderungen an den Wald umfasst. Um diesen Herausforderungen gezielt und effizient begegnen zu können, haben wir die Waldstrategie 2050 entwickelt. Sie stellt den langfristigen Rahmen für die Waldbewirtschaftung in Baden-Württemberg dar und ist die Richtlinie für unsere Entscheidungen “, betonte der Minister.

Pressemitteilung vom 26. Januar 2021: Vorstellung der Waldstrategie Baden-Württemberg 2050

Ministerium für ländliche Gebiete und Verbraucherschutz: Baden-Württembergische Waldstrategie 2050

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Junghennen aus dem Betrieb mit Vogelgrippe nach Baden-Württemberg geliefert

Geflügelhandel im Reisehandel ist nur nach Prüfung auf Aviäre Influenza möglich

Geflügel im Reisehandel darf nur verkauft werden, wenn die Tiere spätestens vier Tage vor dem …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?