Projekt in Bad Cannstatt: Der Recyclingpark reaktiviert das Abstellgleis

Während des Besuchs von Wirtschaftsminister Hoffmeister-Kraut im Sommer erklärte Hans-Jörg Fischer bereits das Projekt für das Abstellgleis. Foto: / Edgar Rehberger

Seit Mitte der 1960er Jahre steht das Abstellgleis auf dem Gelände des Bad Cannstatt Recyclingparks Neckartal still. Jetzt sollte es wieder aktiviert werden. Das Projekt wurde mit der Deutschen Bahn koordiniert.

Bad Cannstatt – Obwohl die Genehmigungsverfahren umfangreich sind, sollten die ersten Züge in drei bis vier Jahren im Neckartal Recycling Park (RPN) verkehren können. Denn das Unternehmen in der Neckartalstraße, ein Zusammenschluss von drei Abfallrecyclingunternehmen, möchte das Abstellgleis reaktivieren, um seinen Beitrag zur Reduzierung des Schwerlastverkehrs in der Stadt zu leisten. „Der Zeitplan ist sehr realistisch“, sagt Albrecht Tschackert, Koordinator für Recyclingmanagement bei Fischer Weilheim, einem der drei zertifizierten Entsorgungsunternehmen des RPN, neben Degenkolbe Recycling und Karle Recycling. “Das Projekt wurde mit der Deutschen Bahn koordiniert.”

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Mein-Stuttgart.com steht zum Verkauf. Machen Sie uns ein Angebot

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite

Anzeige



Auch interessant

Alter Stuttgarter Bahnhof: Das Traumschloss will das Metropol-Kino fortsetzen

Wird unter der Metropol-Kuppel noch Kino möglich sein? Die Stadt ist der Kultur an diesem …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?