Zentralbanken werden verschwinden und wir sind das Gegenmittel

Private Krypto könnte neben einer Fedcoin existieren, sagt der Vorsitzende der US-Notenbank

  • Fed-Vorsitzender Jerome Powell sagt, dass regulierte Stablecoins, die von privaten Unternehmen ausgegeben werden, neben einem US-amerikanischen CBDC koexistieren könnten.
  • Er sagte dem Kongress auch, dass die Fed mit einem Bericht fast fertig ist, von dem sie zuvor behauptet hatte, dass er bis September letzten Jahres über Krypto und CBDCs veröffentlicht werden würde.

Ein US-Fedcoin wurde als die größte drohende Bedrohung für Bitcoin und andere Kryptowährungen in den USA angepriesen. Aber laut dem Vorsitzenden der Federal Reserve müssen wir uns nicht für eine entscheiden und können beides tun. Jerome Powell versprach außerdem, in den kommenden Wochen einen Bericht zu veröffentlichen, an dem die Fed zu Kryptowährungen gearbeitet hat.

Powell sprach während eines Bestätigungsanhörung vor dem Bankenausschuss des Senats am Dienstag, 11. Januar. Er sprach wichtige Wirtschafts- und Finanzthemen an, darunter die versprochene Beendigung der Kapitalspritze der Fed in den Markt und eine Zinserhöhung. Auch Krypto kam unweigerlich auf, und während die Fed hauptsächlich gegen Krypto war, gab Powell einen Hoffnungsschimmer auf die Zukunft des Sektors in den USA

Lesen Sie mehr: Die Fed plant Zinserhöhungen und Ausgabenkürzungen – hier ist der Grund, warum Bitcoin davon betroffen sein könnte

Senator Pat Toomey fragte Powell: „Wenn der Kongress zustimmen würde und die Fed einen digitalen Zentralbank-Dollar anstreben sollte, gibt es dann etwas, das die Koexistenz einer gut regulierten, privat ausgegebenen stabilen Münze mit einer digitalen Zentralbank ausschließen sollte? Dollar?”

“Nein überhaupt nicht.” Powell, der kürzlich von Präsident Joe Biden für eine zweite Amtszeit an der Spitze der Fed nominiert wurde, sagte dem Senat.

Powell gab auch bekannt, dass die Fed der Veröffentlichung ihres Berichts über digitale Währungen und CBDCs näher kommt, ein Bericht, der seit Monaten vorliegt. Bereits im Juli letzten Jahres hatte die Fed behauptet, der Bericht werde im September fertig sein. Es wurde jedoch erneut vorangetrieben und trotz Zusagen, dass es vor Ende des Jahres veröffentlicht werden würde, war es das nicht.

Powell sagte dem Senat:

Wir haben es nicht ganz dorthin gebracht, wo wir es brauchten. Powell sagte über die Verzögerungen des Berichts. Aber es ist jetzt effektiv da, es ist innerhalb von Wochen [that]wir werden es veröffentlichen.

Wird die Fedcoin die Stablecoins beenden?

Während Powell behauptete, dass die Fedcoin neben regulierten Stablecoins existieren würde, wäre diese Beziehung viel komplexer, als er es sich vorgestellt hatte.

Verbunden: Der Vorsitzende der Fed versichert, dass sie keine Kryptowährungen verbieten werden, da Bitcoin (BTC) näher an 50.000 US-Dollar herankommt

Ein CBDC ist von Natur aus eine digitale Darstellung einer Fiat-Währung im Verhältnis 1:1. Die Fedcoin als solche wäre ein digitaler US-Dollar. Stablecoins sind, zumindest theoretisch, nicht anders. Nehmen Sie zum Beispiel Tether – es ist eine digitale Darstellung des US-Dollars, die angeblich durch einen entsprechenden Betrag in USD auf der Bank (oder anderen leicht konvertierbaren Vermögenswerten, wie wir kürzlich herausgefunden haben) unterstützt wird.

Der einzige Unterschied zwischen Fedcoin und Tether wären die Emittenten. Und wenn man die Vertrauensprobleme berücksichtigt, die Tether plagen, ist leicht zu erkennen, warum die Fedcoin einen Teil des Marktanteils von Tether einnehmen könnte.

Das ist jedoch nicht alles. Ein November Prüfbericht von der President’s Working Group on Financial Markets empfohlen, dass alle Stablecoin-Emittenten wie Banken reguliert werden müssen. Dies würde Tether denselben Vorschriften unterwerfen, an die sich Banken wie JPMorgan halten, und mit der wackeligen Unternehmensstruktur von Tether könnte sich dies als fast unmöglich erweisen.

Es ist davon auszugehen, dass aktuelle Stablecoins wie Tether einen schweren Schlag erleiden würden, einige möglicherweise sogar den US-Markt verlassen müssten. Es würde auch dazu führen, dass Banken wie JPMorgan ihre eigenen Stablecoins ausgeben, um die Lücke zu füllen.

Da die Banken versuchen, den Markt einzuholen, würde die Fedcoin alle Zeit bekommen, die sie braucht, um sich am Markt zu etablieren.


Quelle: Crypto-News-Flash.com

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Die renommierte 3D-NFT-Künstlerin Gal Yosef kündigt Meta Eagle Club-Kollektion mit Unterstützung der Eden Gallery an

Die renommierte 3D-NFT-Künstlerin Gal Yosef kündigt Meta Eagle Club-Kollektion mit Unterstützung der Eden Gallery an

New York, Vereinigte Staaten, 27. Januar 2022, Kettendraht Der weltweit angesehene 3D-Künstler Gal Yosef freut …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>