Pop-up-Labor Baden-Württemberg im Jahr 2021 an vier Standorten

Pop-up-Labor Baden-Württemberg zu Gast in Crailsheim

Das „Pop-up-Labor Baden-Württemberg“ ist vom 8. bis 15. Juni 2021 in Crailsheim zu Gast. Mit dem Pop-up-Labor sind kleine und mittelständische Unternehmen kostenlos eingeladen, rund um die Themen zu lernen, zu experimentieren und zu vernetzen Innovation und Digitalisierung.

Der achte insgesamt “Pop-up-Labor Baden-Württemberg” findet vom 8. bis 15. Juni 2021 in Crailsheim statt. „Viele Unterstützungsangebote rund um die Themen Innovation und Digitalisierung finden in den Metropolregionen statt. Unser Ziel ist es, dass auch Unternehmen in eher ländlichen Regionen davon profitieren und ihre innovativen Ideen umsetzen können. Hier setzen wir mit dem Popup-Labor an und laden kleine und mittelständische Unternehmen kostenlos zum Lernen, Experimentieren und Vernetzen ein. Damit bringen wir die Digitalisierung bundesweit – direkt in die Unternehmen“, so Wirtschaftsminister Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut.

Das Popup-Labor Baden-Württemberg unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen direkt und vor Ort bei der Umsetzung von Innovationen. Denn während viele große Unternehmen eigene Think Tanks oder Lern- und Experimentierräume für Mitarbeiter, Geschäftspartner und Kunden einrichten können, ist dies für kleinere Unternehmen oft schwieriger. „Auch wenn gerade diese Unternehmen stark betroffen sind, fehlt ihnen oft der direkte Zugang zu theoretischem Wissen und praktischer Umsetzung von Innovationsmethoden und Digitalisierung. Deshalb kommt das Pop-up-Labor als eine Art ‚Fitnessstudio für Innovation‘ direkt zu den Unternehmen und bietet eine ideale Orientierung für die ersten Schritte in der digitalen Transformation“, so die Ministerin.

Workshops mit vielfältigen Inhalten

Insgesamt stehen 19 Online-Workshops und zwei Hybrid-Events auf dem Programm des Popup-Labors. Veranstalter sind die Stadt Crailsheim und der Landkreis Schwäbisch Hall, die sich im Bewerbungsverfahren für einen temporären Standort für das Innovationslabor durchsetzen konnten. Das Programm, das in einem partizipativen Prozess zwischen regionalen Partnern, lokalen Unternehmen und Fraunhofer IAO wurde gestaltet, ist vielfältig und bietet viele Highlights. Die Inhalte der Workshops reichen von einem Brainstorming-Workshop zum Thema „5G kommt!“ Auf eine Einführung in die Welt der digitalen Zwillinge in einer Lernfabrik und die wichtigsten „acht Regeln der Digitalisierung“, wie IT-Projekte erfolgreich sein können. Außerdem wird es einen Book Sprint geben, bei dem in 48 Stunden ein Wirtschaftsbuch von und für die Region geschrieben wird. Jeden Tag in der Mittagspause wird ein Tool des Tages für die Online-Zusammenarbeit präsentiert.

Die Auftaktveranstaltung am 8. Juni von 9:30 bis 11:45 Uhr kommt als „Popup-Labor TV“ live aus dem Digitalstudio der Media Resource Group in Crailsheim und wird als öffentlicher Livestream auf der Website des Popup-Labors Baden-Württemberg, sowie die Abschlussveranstaltung am 15. Juni von 14:00 bis 16:15 Uhr Am ersten Tag steht das Networking im Mittelpunkt. Ein abwechslungsreiches Programm bietet faszinierende Einblicke in Digitalisierungsthemen und die Macher aus der Region. Das Motto des Programms am letzten Tag des Pop-up-Labors lautet „Aus der Praxis“. Best Practices aus unterschiedlichen Branchen zeigen Wege in die Digitalisierung – von innovativen Geschäftsmodellen über Innovationspioniere bis hin zu Krisenkreativität.

Die Workshops finden online statt, eine Anmeldung ist noch möglich.

Pop-up-Labor Baden-Württemberg

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Mit Engagement die Kulturlandschaften erhalten

Land schreibt vierte Streuobstwiese Baden-Württemberg aus

Unter dem Motto „Vielfaltige Obstwiese – Wir fördern Vielfalt!“ hat das Land den vierten Obstpreis …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?