Freiburg im BreisgauKriminalität und JustizPolizei

Polizei nimmt mutmaßlichen Schockanrufer fest: Tipps zum Schutz vor Telefonbetrug

Der gestrige Dienstag war ein besonderer Tag für die Kriminalpolizei Freiburg, denn dank aufmerksamer Familienangehöriger konnte ein mutmaßlicher Telefonbetrüger im Bereich des Karlsplatzes festgenommen werden. Ein 31-jähriger polnischer Staatsbürger wurde von der Polizei aufgegriffen, nachdem er versucht hatte, eine 87-jährige Dame aus Todtnau mit einem sogenannten Schockanruf zu betrügen.

Die Täter gaben sich am Telefon als Polizeibeamte aus und forderten die ältere Dame auf, eine hohe Bargeldsumme als Kaution zu zahlen, angeblich wegen eines vermeintlichen Unfalls, den ein Familienmitglied verursacht haben sollte. Zum Glück konnte die Tochter der Dame den Betrug durchschauen und die Polizei alarmieren. Die Festnahme erfolgte dann reibungslos im Bereich des Karlsplatzes, wo die Geldübergabe hätte stattfinden sollen.

Der 31-jährige Verdächtige wurde heute einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Diese schnelle Reaktion der Polizei zeigt, wie wichtig es ist, solche Betrugsversuche sofort zu melden und die Täter dingfest zu machen.

Um sich und andere vor Telefonbetrügern zu schützen, gibt die Polizei folgende Ratschläge:

  • Sprechen Sie nie am Telefon über persönliche oder finanzielle Angelegenheiten.
  • Bleiben Sie misstrauisch bei unerwarteten Anrufen.
  • Verständigen Sie die Polizei bei Verdachtsmomenten.
  • Tauschen Sie sich mit Vertrauten über verdächtige Anrufe aus.
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und legen Sie bei Verdacht einfach auf.
  • Informieren Sie ältere Familienmitglieder über Betrugsmaschen am Telefon.

Weitere hilfreiche Tipps und Informationen zum Schutz vor Telefonbetrug finden Sie auf der Website www.polizei-beratung.de. Handeln Sie schnell und teilen Sie Ihr Wissen, um sich selbst und andere vor Betrügern zu schützen.

NAG

Siehe auch  Schnell und führerscheinlos: Mann auf B293 bei Leingarten erheblich zu schnell unterwegs - Polizei ermittelt

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"