Stuttgart Aktuell

Pitbull allein bei einer Busfahrt durch Stuttgart

Die Polizei fand den verlassenen Pitbull friedlich schlafend auf dem Rücksitz eines Busses. Der Vorfall habe sich bereits in der Vorwoche ereignet, teilte die Polizei Stuttgart mit. Demnach meldete sich der Fahrer eines Busses von Stuttgart-Degerloch nach Nürtingen (Kreis Esslingen) bei der SSB-Leitstelle.

Polizei: Hund nett und friedlich

Die Leitstelle alarmierte die Polizei. Laut einer Sprecherin wurde der Hund „total nett und friedlich“ gefunden. Da der Pitbull keine Marke trug und am Halsband nicht zu identifizieren war, wurde er dem Tiernotdienst übergeben.

Wie die Polizei weiter mitteilte, hat sich der Hundehalter nun gemeldet. Er und sein Hund waren wieder vereint. „Die Geschichte hatte ein Happy End“, sagte die Polizeisprecherin. Warum der Hund alleine in den Bus stieg, könne nicht geklärt werden, sagte die Sprecherin dem SWR.

Quelle: SWR – Pitbull allein bei einer Busfahrt durch Stuttgart

Siehe auch  Karl Himmelhan verabschiedete sich vom Ruhestand

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblocker erkannt

Bitte den Adblocker deaktivieren, um alle Inhalte sehen zu können.